Logo - Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB Schriftzug - Bildung für Europa

Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB)

26.11.2015 | 23 | Link zur Online-Ausgabe

Gesichter und Geschichten: Kann Europa mein Zuhause sein?

Bereits seit mehreren Jahren organisiert die Gesellschaft für Arbeit und Soziales e.V. (Gefas) europäische Projekte mit Partnerorganisationen in Polen, der Slowakei und der Tschechischen Republik. Ihr Ziel: Auch sozial benachteiligte Menschen für Europa begeistern und von europäischen Partnerländern lernen.

Die Geschichte lesen

Azubis aus der Logisitikbranche ins Ausland schicken? Klar geht das!

Am 5.11.2015 lud die NA beim BIBB gemeinsam mit Kooperationspartnern zur ersten sektorspezifischen Informationsveranstaltung für Unternehmen der Speditions- und Logistikunternehmen ein. Fast 60 Teilnehmende informierten sich in Hamburg über Erasmus+-Fördermöglichkeiten für Mobilitätsprojekte in der Berufsbildung.

Ergebnisse und Präsentationen der Veranstaltung zum Nachlesen

Erfahrungsbericht: Marinas Praktikum in Nordirland

Industriekauffrau-Azubi Marina hat vier Wochen in Nordirland gelebt und gearbeitet - dank Erasmus+. "Ich habe jede Sekunde genossen", fasst sie ihre Erfahrungen begeistert zusammen.

Den Erfahrungsbericht auf www.machmehrausdeinerausbildung.de lesen

Wettbewerb zur Verleihung des ECVET Siegels

Die NA beim BIBB, die Nationale Koordinierungsstelle ECVET und das Team der ECVET-Expertinnen und -Experten verleihen erstmalig in diesem Jahr ein ECVET Siegel. Das Siegel zeichnet Projektträgerinnen und -träger von Mobilitätsprojekten aus, die ECVET-Prinzipien und -Instrumente vorbildhaft anwenden.

Mehr erfahren und bewerben

Veranstaltungsdokumentation: Thematisches Monitoring "Digitale Arbeitswelt"

Die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt standen im Mittelpunkt des thematischen Monitorings, das am 26.10.2015 in Bonn stattgefunden hat. Vertreterinnen und Vertreter von 15 Projekten der EU-Programme Programm für lebenslanges Lernen (PLL) und Erasmus+ trafen sich, um sich bildungsbereichsübergreifend über Methoden, Ansätze und Lösungen auszutauschen.

Zur Veranstaltungsdokumentation

Blogbeitrag auf EPALE: Lernen und bürgerschaftliches Engagement

Das Logo von Epale Deutschland

Bürgerinitiativen bieten nicht nur Möglichkeiten zur gesellschaftlichen Partizipation, sondern auch zum Lernen – so Jana Trumann in ihrem aktuellen Blogbeitrag auf EPALE, der E-Plattform für Erwachsenenbildung für Europa. Trumann zeigt auf, wie die organisierte Erwachsenenbildung an solche informellen Lernhandlungen anknüpfen kann. Diskutieren Sie mit und teilen Sie Ihre eignen Erfahrungen.

Den Blogbeitrag auf EPALE lesen

Wettbewerb zur Europawoche 2016

Kommunen, Vereine, Verbände, Bildungseinrichtungen und weitere Institutionen in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, sich am Wettbewerb zur Europawoche vom 30.04. bis 09.05.2016 zu beteiligen. Prämiert werden zivilgesellschaftliche Projekte, die im Rahmen der Europawoche in NRW geplant sind. Ihnen winkt ein Preisgeld von bis zu 2.000 Euro.

Mehr erfahren auf der Website Bund.Europa.Medien

Webinare zur Internationalisierung der Erwachsenenbildung

Die Internationalisierung der Erwachsenenbildung erlebt derzeit einen Höhepunkt. Die Chancen und Herausforderungen dieser international angelegten Erwachsenenbildung werden im Rahmen einer Veranstaltungsreihe der Österreichischen Nationalagentur Lebenslanges Lernen diskutiert - unter anderem in drei Webinaren.

Weitere Informationen und Anmeldung auf der Website der österreichischen NA

Bundeswettbewerb Fremdsprachen für Azubis

Fremdsprachenkenntnisse sind in der Berufswelt ein Muss. Beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen können Auszubildende und Berufsschüler/-innen zeigen, dass sie fit für diese internationale Herausforderung sind. In der Kategorie "Team Beruf" können sie Videofilme, Hörspiele, Radiosendungen oder Multimediapräsentationen einreichen. Anmeldeschluss ist der 28.02.2016.

Mehr Informationen auf der Website des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen

Klaus-Mangold-Stipendium für junge Azubis aus Russland

Mit dem "Klaus-Mangold-Stipendium" bekommen junge Auszubildende aus Russland die Möglichkeit, in Deutschland ein berufliches Austauschprogramm zu absolvieren. Ab sofort können deutsche Berufsbildungseinrichtungen, die eine russische Auszubildende oder einen russischen Auszubildenden bei sich aufnehmen wollen, einen Förderantrag stellen.

Weitere Informationen auf der Website der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch

Impressum

Sie erhalten diesen kostenlosen Newsletter, weil Sie sich auf unserer Internetseite in die Newsletterliste eingetragen haben. Wir freuen uns, wenn Sie den Newsletter an Interessierte weiterleiten.

Ältere Ausgaben unseres Newsletters finden Sie auf der Internetseite der NA beim BIBB im Newsletterarchiv.

Sollten Sie kein Interesse mehr an einem Bezug des Newsletters haben, so können Sie sich auf der NA-Internetseite wieder austragen.

Bei Fragen zum Abonnement oder Anregungen zu den Inhalten des Newsletters schicken Sie bitte eine Mail an:
na-newsletter@bibb.de

Alle veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber als vertrauenswürdig erachtet. Für die Inhalte externer Internetseiten, auf die mit Hilfe eines Links verwiesen wird, sind ausschließlich deren Betreiber bzw. Bertreiberinnen verantwortlich. Jegliche Haftung durch die NA beim BIBB ist daher ausgeschlossen.

Dieser Newsletter wird herausgegeben von:

Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB), 53142 Bonn

Verantwortlich im Sinne des Medienstaatsvertrags: Klaus Fahle (Geschäftsführer)

Redaktion: Dr. Gabriele Schneider, Anne-Carolin Gräf, Christiane Helmstedt, Christina Hülsmann

Bildnachweis:

Fotoatelier Werner Bachmeier, 85560 Ebersberg und Scandinavian Stockphotos

Postanschrift:
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
Fon: 0228/107-1664
Fax: 0228/107-2964

Internet:
http://www.na-bibb.de

Mit finanzieller Unterstützung der EU-Kommission

Logo - EU-Kommission
Logo: Erasmus+

Gefördert vom

Logo - Bundesministerium für Bildung und Forschung

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet ist.