Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB)

Navigation und Suche

Erasmus+ Mobilitätscharta für die Berufsbildung

Informationsveranstaltung

Freitag, 26. Februar 2016 - Köln

Einrichtungen der Berufsbildung, die Auslandsmobilität künftig zu einem integralen Bestandteil ihrer Internationalisierungsstrategie machen möchten und bereits gute Erfahrung in der Durchführung EU-finanzierter Mobilitätsprojekte haben, können für das Programm Erasmus+ eine Mobilitätscharta für die Berufsbildung beantragen.

Vorteile der Mobilitätscharta

  • Sie berechtigt zu einer vereinfachten Beantragung von (Mobilitäts-)Fördermitteln im Rahmen der jährlichen Aufrufe im Programm Erasmus+ Berufsbildung ab 2017.
  • Mit einer Charta akkreditierte Einrichtungen können ihre Mobilitätsmaßnahmen längerfristig und mit größerer finanzieller Sicherheit planen.

Wenn Sie für Ihre Einrichtung eine Mobilitätscharta für die Berufsbildung anstreben, laden wir Sie ein, auf unserer Informationsveranstaltung mehr über die allgemeinen Rahmenbedingungen zur erfahren und sich konkret über die Antragstellung zu informieren.

Änderung der Auswahlkitierien für 2016

Die drei zuletzt abgeschlossenen Projekte müssen im Durchschnitt eine Mittelausschöpfung von 80 Prozent nachweisen. (Bisher war eine Mittelausschöpfung von 80 Prozent für jedes einzelne Projekt erforderlich.)

Kontakt

Bei Fragen zur Veranstaltung oder zum Anmeldeverfahren wenden Sie sich bitte an:

Frau Anne-Marie Brkic
0228 107-1659

Icon Termin

Anmeldefrist

Freitag, 24. Februar 2016