ECVET-Expertinnen und -Experten

Projektträgerinnen und -träger in Erasmus+ können die Beratungsangebote der ECVET-Expertinnen und -Experten in ihrer Region nutzen. Machen Sie von diesem Angebot Gebrauch.

Aufgaben und Leistungen

  • Bildungsakteurinnen und -akteure zu ECVET-Prinzipien informieren
  • Einrichtungen und Personen, die die Lernergebnisorientierung anwenden möchten, in jeder Phase
    der Mobilität unterstützen
  • Bildungsakteurinnen und -akteure bei der Sicherung der Qualität von Auslandsaufenthalten beraten
  • Beispiele guter Praxis entwickeln und sammeln

Das Expertenteam ist in unterschiedlichen Bereichen der Berufsbildung tätig. Es war an der Entwicklung von ECVET-Prinzipien und der praktischen Erprobung beteiligt. Darüber hinaus hat das Team Empfehlungen zur Umsetzung von ECVET-Prinzipien veröffentlicht, war an der Vergabe des ECVET Siegels beteiligt und entwickelte die ECVET-Roadmap und die Handreichung zur Selbsteinschätzung für Einrichtungen der beruflichen Bildung.

Die ECVET-Experten und -Expertinnen haben einen regionalen Schwerpunkt. Sie haben dennoch die Möglichkeit inhaltlich für Sie passende Expertinnen und Experten außerhalb Ihrer Region anzufragen.

Das Team der ECVET-Expertinnen und -Experten stellt sich vor

Gunnar Binda (Region Hamburg und Schleswig-Holstein)

Gunnar Binda ist Beauftragter für Internationales und Projektenwicklung an der BSW Hamburg-Eimsbüttel in Hamburg.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • individuelle Beratungen für Ausbildungsleitungen in Unternehmen zur Umsetzung von ECVET-Prinzipien in Hamburg und Schleswig-Holstein
  • Workshops mit Auszubildenden nach einem Verfahren der kooperativen Entwicklung von Lernergebnissen
  • Begutachtung und Begleitung von Curricula nach ECVET-Prinzipien und Lernergebniseinheiten
  • Entwicklung von Micro-Units

Kontakt: Gunnar.binda(a)vet-projekte.de


Kathrin Bittner-Szaukellis (Region Niedersachsen)

Kathrin Bittner-Szaukellis ist Europabeauftragte Fachschule Sozialpädagogik an der BBS Ritterplan in Göttingen.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Beratung von Ausbildungsbetrieben und Berufsbildenden Schulen zu ECVET-Prinzipien
  • Workshops zur praktischen Umsetzung von ECVET-Prinzipien in der Region Niedersachsen
  • Unterstützung bei der Beschreibung von Lernergebnissen und Entwicklung von Lernergebniseinheiten

Kontakt: k.bittner(a)ritterplan-portal.de


Dr. Eszter Csepe-Bannert (Region Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen)

Dr. Eszter Csepe-Bannert ist Geschäftsführerin von „CorEdu - Bildung durch und durch“.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Unterstützung bei der Beschreibung von Lernergebnissen
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Identifizierung von Lernergebniseinheiten
  • Workshops und Beratungen zur praktischen Umsetzung von ECVET-Prinzipien in der Region Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Kontakt: eszter.csepe-bannert(a)coredu.de


Matthias Döbler (Region Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern)

Matthias Döbler ist Fachbereichsleiter für Qualitätsmanagement und Schulentwicklung am Oberstufenzentrum für Informations- und Medizintechnik Berlin.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Workshops zur praktischen Umsetzung von ECVET-Prinzipien in Berlin, Brandenburg und  Mecklenburg-Vorpommern
  • Unterstützung bei der Beschreibung von Lernergebnissen und Entwicklung von Lernergebniseinheiten
  • Beratung von Ausbildungsbetrieben und Berufsbildenden Schulen zu ECVET-Prinzipien

Kontakt: doebler(a)oszimt.de


Winfried Ellwanger (Region Bayern, Baden-Württemberg)

Winfried Ellwanger ist Leiter der Volkshochschule Cham.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Beratung im Bereich der Erwachsenenbildung zu Anerkennung von non-formal und informell erworbenen Kompetenzen
  • Beratung zur Verbindung der Transparenzinstrumente Europäischer Qualifikationsrahmen (EQF) und ECVET
  • Workshops und Beratungen zur praktischen Umsetzung von ECVET-Prinzipien in der Region Bayern und Baden-Württemberg

Kontakt: wellwang(a)vhs-cham.de


Gabriele Fietz (Region Bayern, Baden-Württemberg)

Gabriele Fietz ist freie wissenschaftliche Autorin und Beraterin zu Fragen europäischer Berufsbildung. Sie ist ehemalige Mitarbeiterin Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Unterstützung bei der Beschreibung von Lernergebnissen
  • Workshops mit Auszubildenden nach einem Verfahren der kooperativen Entwicklung von Lernergebnissen
  • Workshops und Beratungen von Ausbildungsbetrieben und Berufsbildenden Schulen zur praktischen Umsetzung von ECVET-Prinzipien in der Region Bayern und Baden-Württemberg

Kontakt: gfietz(a)gmx.net


Werner Fuhrmann (Region Nordrhein-Westfalen)

Werner Fuhrmann ist Geschäftsführer der Gewerkstatt Gmbh in Bochum.

Tätigkeitsschwerpunkt:

  • Unterstützung bei der Umsetzung von ECVET-Prinzipien für die Zielgruppe der Benachteiligten
  • Workshops und Beratungen zur praktischen Umsetzung von ECVET-Prinzipien in der Region Nordrhein-Westfalen

Kontakt: fuhrmann(a)gewerkstatt.de


Dr. Markus Müller (Region Bayern, Baden-Württemberg)

Dr. Markus Müller ist Koordinator der Qualitätssicherung, Unterrichtsforschung und Lehrerinnen- und Lehrerbildung an der Städtischen Berufsschule für Fertigungstechnik München.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Unterstützung bei der Beschreibung von Lernergebnissen und Entwicklung von Lernergebniseinheiten
  • Workshops und Beratungen von Ausbildungsbetrieben und Berufsbildenden Schulen zur praktischen Umsetzung von ECVET-Prinzipien in der Region Bayern und Baden-Württemberg

Kontakt: mueller[at]tum(dot)de


Stefan Rammelmann (Niedersachsen, Schleswig-Holstein)

Stefan Rammelmann ist als Berater an der Kreisvolkshochschule Aurich tätig.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Unterstützung bei der Beschreibung von Lernergebnissen und Entwicklung von Lernergebniseinheiten
  • Workshops und Beratungen von Ausbildungsbetrieben und Berufsbildenden Schulen zur praktischen Umsetzung von ECVET-Prinzipien in der Region Niedersachsen und Schleswig-Holstein

Kontakt: stefan.rammelmann(a)kvhs-aurich.de


Hartmut Schäfer/Peter Wölffling (Region Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern)

Hartmut Schäfer ist als Leiter des IHK-Bildungszentrums in Frankfurt/O. tätig. Peter Wölffling ist Geschäftsführer der IHK Projektgesellschaft.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Unterstützung bei der Beschreibung von Lernergebnissen und Entwicklung von Lernergebniseinheiten
  • Unterstützung von Assessment-Verfahren zu ECVET-Mobilitäten
  • Workshops und Beratungen von Ausbildungsbetrieben und Berufsbildenden Schulen zur praktischen Umsetzung von ECVET-Prinzipien in der Region Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern und Berlin

Kontakt: Schaefer(a)IHK-Projekt.de und woelffling(a)ihk-projekt.de


Dr. Christian Schottmann (Region Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland)

Dr. Christian Schottmann ist Berufsschullehrer am Berufskolleg Köln-Porz.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Unterstützung bei der Beschreibung von Lernergebnissen und Entwicklung von Lernergebniseinheiten
  • Unterstützung von Assessment-Verfahren zu ECVET-Mobilitäten
  • Workshops und Beratung von Berufsbildenden Schulen zur praktischen Umsetzung von ECVET-Prinzipien in der Region Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und angrenzende Bundesländer

Kontakt: schottmann-ecvet[at]gmx(dot)de

Weitere Informationen

 Qualität von Mobilitätsprojekten durch Lernergebnisorientierung und ECVET: Eine Handreichung zur Selbsteinschätzung für Einrichtungen der Berufsbildung  (Dokument wird aktuell erstellt)

 Empfehlungen der ECVET-Expertinnen und -Experten (deutsch)

 Empfehlungen der ECVET-Expertinnen und -Experten (englisch)

 Flyer: Nationales Team ECVET-Expert(inn)en