Die EuroApprentices - Vorstellung und Kontaktmöglichkeiten

Wenn Sie Vertreter einer Einrichtung der beruflichen Bildung sind und gerne eine(n) EuroApprentice für Ihre Veranstaltung engagieren möchten, dann sprechen Sie uns an. Sie können die EuroApprentices auch gerne direkt kontaktieren.

Baden-Württemberg

Aktrina Bytyci

Wohnort: Fellbach, Baden-Württemberg

Emailadresse für Anfragen: aktrina.bytyci[at]web[dot].de

Ausbildungsberuf: Kauffrau für Büromanagement

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Ich war fünf Wochen auf Malta. Dort hatte ich in den ersten zwei Wochen einen Sprachkurs besucht. In dieser Zeit habe ich auch in derselben Sprachschule gearbeitet.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
...ich eine sehr tolle Zeit im Ausland hatte. Anfangs hatte ich bedenken, ob ich das schaffe, allein ins Ausland zu gehen. Heute bin ich über meine Entscheidung sehr glücklich und hoffe, dass ich viele Menschen dazu ermutigen kann, den großen Schritt ins Ausland zu wagen.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Mein Name ist Aktrina Bytyci. Zurzeit mache ich eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Ins Ausland zu gehen war für mich eine der besten Entscheidungen, die ich bisher getroffen habe.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Aktrinas Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Aktrinas Motivation?

Dauer: 0:53 Minuten | © NA beim BIBB 2018

 


Manuela Hosbach

Wohnort: Winterlingen, Baden-Württemberg

Alter: 19 Jahre

Emailadresse für Anfragen: manuela.hosbach[at]web[dot].de

Ausbildungsberuf: Industriekauffrau, 3. Ausbildungsjahr

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Ich war vier Wochen in Plymouth, England. Hier besuchte ich in der ersten Woche die Sprachschule TellUs und die Restlichen drei Wochen habe ich dann in einem Büro im Bereich Personal und Organisation gearbeitet.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
ich während meiner Zeit im Ausland so viele tolle Erfahrungen sammeln konnte und diese gerne mit anderen teilen möchte. Ich möchte Jugendliche dazu animieren, auch diesen Schritt zu wagen und ihnen die Angst vor dieser neuen Herausforderung nehmen.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Hallo, ich heiße Manuela und bin 19 Jahre alt. Ich bin momentan im 3. Ausbildungsjahr zur Industriekauffrau. Während meiner Ausbildung konnte ich vier Wochen in Plymouth verbringen. Falls Interesse besteht, können Sie mich gerne unter der angegebenen E-Mail Adresse kontaktieren.


Ivana Krpan

Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg

Jahrgang: 1997

Emailadresse für Anfragen: IvanaKrpan[at]gmx(dot)deivanakrpan[at]gmx[dot]de

Ausbildungsberuf: Kauffrau für Speditions- und Logistikdienstleistungen

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Mein Betrieb hat mich, mit Unterstützung von Erasmus+, für acht Wochen zu unserer Niederlassung nach Prag entsendet. In Prag sitzt unsere Dokumentation im Bereich der Seefracht. Ich habe während meines Aufenthaltes meine Kollegen in diesem Bereich unterstützt und war vor allem bei Anfragen unserer deutschen Kunden bzw. Kollegen eine große Hilfe.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
...ich jungen Menschen Mut machen und sie dafür begeistern will, mit Erasmus+ den Schritt ins Ausland zu wagen. Viele junge Menschen erahnen nicht, was sich damit für Möglichkeiten eröffnen können. Man gewinnt nicht nur viel für das weitere berufliche Leben dazu, sondern viel wichtiger: Man lernt sich selbst und sein Potenzial besser kennen und schätzen. Diese Lebenserfahrung kann einem keiner mehr nehmen!

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung: Mein Name ist Ivana Krpan und ich absolviere eine Ausbildung zur Speditionskauffrau. Ich war acht Wochen in Prag und habe dort zahlreiche Erfahrungen und Eindrücke mitnehmen können, die ich gerne mit euch teilen will.

Ich bin eine sehr offene und kommunikative Person. Ich freue mich, euch beratend und unterstützend zur Seite stehen zu können.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Ivanas Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Ivanas Motivation?

Dauer: 0:47 Minuten | © NA beim BIBB 2018

 


Profilfoto Carina Richter

Carina Richter

Wohnort: Ostfildern

Jahrgang: 1998

Emailadresse für Anfragen: car_richter[at]t-online(dot)de

Ausbildungsberuf: Kauffrau für Büromanagement

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Ich war sechs Wochen in Brighton, an der Südküste Englands. Dort habe ich in den ersten zwei Wochen
einen Sprachkurs gemacht, um meine Englischkenntnisse aufzufrischen. Danach habe ich vier Wochen in der Sprachschule an der Rezeption, im Marketing und in der Unterkunftsvermittlung gearbeitet. Außerdem habe ich das wöchentliche „Social Programme“ organisiert.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
der Auslandsaufenthalt für mich eine großartige Erfahrung war und ich diese gerne mit anderen
Auszubildenden teilen möchte und sie motivieren will, selbst die Chance zu ergreifen. Ich möchte den Azubis die Angst nehmen, für mehrere Wochen über das Erasmus+ Programm ins Ausland zu gehen.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Hallo, mein Name ist Carina Richter. Meine Ausbildung mache ich momentan im 2. Lehrjahr in der Firma Sprachenmarkt in Stuttgart. Bei Interesse oder Fragen zu meinen Erfahrungen und Erlebnissen in Brighton können Sie mich gerne unter der angegebenen E-Mail-Adresse kontaktieren.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Carinas Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Carinas Motivation?

Dauer: 0:51 Minuten | © NA beim BIBB 2018

 


Jenny Rösch

Wohnort: Adelberg, Baden-Württemberg

Alter: 22 Jahre

Emailadresse für Anfragen: jenny[dot]roesch[at]web[dot]de

Ausbildungsberuf: Raumausstatterin

Ausbildungsjahr: Gesellin seit Februar 2017

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Mein Ziel nach der Ausbildung war Dublin, Irland. Dort habe ich ein halbes Jahr in einer kleinen Polsterei gearbeitet.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
ich meine Erfahrungen, Lerninhalte und Erlebnisse gerne an junge Auszubildende weitergeben möchte.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Mein Name ist Jenny Rösch und habe meine Ausbildung als Raumausstatter im Februar 2017 erfolgreich beendet. Ich habe während meiner Ausbildung ein 4-wöchiges Auslandspraktikum in einer kleinen Polsterei in Dublin, Irland gemacht, wo ich die Chance bekam, nach der Ausbildung erneut für ein halbes Jahr zu arbeiten.

Diese Erfahrung möchte ich gerne mit euch teilen und euch dazu motivieren, auch ein Auslandspraktikum zu machen.


Carmen Schäfer

Wohnort: Birenbach, Baden-Württemberg

Alter: 19 Jahre

Emailadresse für Anfragen: carmenschaefer1998[at]gmx(dot)de

Ausbildungsberuf: Mechatronikerin

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Ich war für 5 Wochen an der Süd - Westküste in England. Dort hatte ich eine Woche Sprachkurs, zwei Wochen habe ich als Verkäuferin gearbeitet und die restlichen zwei Wochen war ich als Kauffrau in einer Hydraulik Firma.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
es eine sehr aufregende Zeit in England war und ich gerne andere Jugendliche überzeugen möchte, ein Auslandspraktikum zu machen. Egal ob es positive oder negative Erfahrungen für einen sind, man lernt immer etwas daraus und darauf kommt es doch an. Außerdem wissen viele Jugendliche nicht von dem Förderprogramm Erasmus+ und auch nicht von der Möglichkeit während der Ausbildung oder Studium ins Ausland zu gehen und das soll sich ändern.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Ich bin eine Abenteuerfrau, für alles offen und bereit. Darüber hinaus würde ich mich als hilfsbereit, vertrauensvoll, verantwortungsbewusst und immer engagiert beschreiben.


Profilfoto Juliane Schröder

Juliane Schröder

Wohnort: Tübingen

Jahrgang: 1997

Emailadresse für Anfragen: Juliane_schroeder97[at]hotmail(dot)de

Ausbildungsberuf: Schornsteinfegerin

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Von Oktober bis November 2017 durfte ich Berufserfahrungen im Schornsteinfegerhandwerk in Yorkshire, London und Aberdeen sammeln . Die Zeit habe ich bei einer Schornsteinfegerfamilie verbracht. Gemeinsam haben wir das Zentrum für alternative Technologien in Wales besucht.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
Ich möchte andere junge Erwachsene dazu motivieren Erfahrungen außerhalb ihres Betriebes und ihrer Komfortzone zu sammeln, in einem anderen Land, einer anderen Gesellschaft, und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Ich habe im Sommer 2017 meine Ausbildung als Schornsteinfegerin beendet und bin kurz darauf für ein Auslandpraktikum nach England gegangen. Im Sommer 2018 bin ich nach Tübingen gezogen.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Julianes Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Julianes Motivation?

Dauer: 0:53 Minuten | © NA beim BIBB 2018

 

Bayern

Marina Milosevic

Wohnort: Berchtesgarden, Bayern

Jahrgang: 1999

Emailadresse für Anfragen: marinamilosevic5699[at]gmail[dot]de

Ausbildungsberuf: Kauffrau für Büromanagement

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Mein Ziel war für zwei Wochen die Stadt Norwich in England. Dort habe ich ein Auslandspraktikum im Norwich Study Centre abgeleistet. Ich konnte verschiedene Aufgaben im Englisch-Unterricht bearbeiten und Arbeiten bei unterschiedlichen Firmen kennenlernen.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
...ich meine Auslandserfahrungen mit anderen teilen möchte und andere dazu motivieren möchte, diese Chance zu ergreifen. Denn soetwas behält man sein Leben lang und man hat nichts zu verlieren! Ich möchte andere dazu bewegen, aus ihrem gewohnten Umfeld herauszukommen und Neues zu entdecken. Man kann nämlich viele neue Kulturen entdecken und neue Menschen kennenlernen.

Ich kann angefragt werden für

  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltungen

Meine persönliche Kurzvorstellung: Mein Name ist Marina und ich mache eine Ausbildung im schönen Bayern. Ich habe sehr tolle Erfahrungen aus meinem Auslandsaufenthalt mitgenommen und möchte diese mit jedem anderen teilen, der auch diese Erfahrungen sammeln möchte.


Vanessa Leinfelder

Wohnort: Mühldorf, Bayern

Alter: 22 Jahre

Emailadresse für Anfragen: vanessa.leinfelder[at]munich-airport(dot)de

Ausbildungsberuf: Kauffrau für Büromanagement

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Ich war zwei Wochen auf der Insel Malta. Dort war ich am Flughafen Malta in der Marketingabteilung eingesetzt und habe das Team bei kleinen Veranstaltungen unterstützt.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
ich meine unglaublich tollen Auslandserfahrungen mit anderen Menschen teilen möchte. Es ist eine riesen Chance, während der Ausbildung ins Ausland gehen zu können. Ich möchte den Leuten die Angst vor dem Schritt nehmen, sich für Erasmus+ zu entscheiden.

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Mein Name ist Vanessa Leinfelder und ich arbeite am Flughafen München. Ich habe über meinen Betrieb während des 3. Lehrjahrs einen Auslandsaufenthalt mit Erasmus+ auf Malta gemacht.

Gerne, wenn Interesse besteht, kann ich unter der angegebenen E-Mail-Adresse kontaktiert werden und erzähle euch gerne mehr über meinen Austausch auf Malta.


Katharina Schreibauer

Wohnort: Simbach am Inn und Grainet

Jahrgang: 1996

Emailadresse für Anfragen: schreibauer.katharina[at]gmx(dot)de

Ausbildungsberuf: Assistentin für Hotel- und Tourismusmanagement

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Ich war für sechs Wochen in Dublin. Ich habe beim Bustourunternehmen Hidden Dublin Tours gearbeitet. Das Unternehmen organisiert Touren zu Sehenswürdigkeiten in ganz Irland (z.B. Cliffs of Moher, Giants Causeway, Stairway to Heaven, ... usw.). Das Unternehmen bietet zudem spezielle Sightseeingtouren durch Dublin an – in für das Thema der Tour umgebaute Busse. (z.B. Ghost Bus, Comedy Bus). Ich war im Unternehmen im Office eingesetzt. Dabei kümmerte ich mich um Buchungen, führte Telefonate und verwaltete die Touren auf verschiedenen Online-Verkaufsplattformen. Meine Hauptaufgabe lag aber vor allem im Bereich des Marketings. Ich war dafür zuständig, Hotels, Reisebüros, Veranstalter und auch Schulen anzuwerben. Des Weitere durfte ich alle Touren begleiten, diese analysieren, Verbesserungsvorschläge einbringen und natürlich ganz viele Fotos für die Website machen. 

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
Ich bin EuroApprentice geworden, um andere Auszubildende auf diese unglaubliche Möglichkeit aufmerksam zu machen. Vor allem bei uns in Bayern weiß kaum jemand, was Erasmus+ ist. Es ist schade, dass eine solche Chance von nur wenigen ergriffen wird. Ich sehe es daher als meine Aufgabe, Erasmus+ bekannter zu machen und vielen Auszubildenden diese Chance zu ermöglichen.

Ich kann angefragt werden für:

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Ich habe vor vier Jahren eine Ausbildung zur Hotelfachfrau im Hotel Reischlhof in Wegscheid angefangen. Diese habe ich im Juli 2017 sehr gut abgeschlossen. Seit September 2017 mache ich nun eine weitere Ausbildung zur Assistentin für Hotel- und Tourismusmanagement. Mittlerweile bin in dieser Ausbildung im 2. Ausbildungsjahr. 

 

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Katharinas Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Katharinas Motivation?

Dauer: 0:44 Minuten | © NA beim BIBB 2018

 

Berlin/Brandenburg

Maximilian Gottschalk

Wohnort: Wildau, Brandenburg

Alter: 31 Jahre

Emailadresse für Anfragen: maximilian.gottschalk[at]gmx[dot]de

Ausbildungsberuf: Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek, Ausbildung im Frühjahr 2018 abgeschlossen

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Ich war im Frühjahr 2017 für acht Wochen in Akureyri, im Norden Islands. Ich habe dort in der Stadtbibliothek bei der täglichen Arbeit in allen Abteilungen mitarbeiten können.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
das Auslandspraktikum für mich ein unglaublich tolles Erlebnis war und ich gerne dabei helfen möchte, dies auch möglichst vielen anderen zu ermöglichen.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Mein Name ist Maximilian Gottschalk, ich bin 31 Jahre alt. Nachdem ich bereits studiert habe, habe ich im Herbst 2015 meine Ausbildung in der Bibliothek der TH Wildau begonnen, im Laufe dieser Ausbildung bin ich dann zu meinem Praktikum auf Island gekommen. Bei Interesse oder Fragen könnt ihr mich gerne über die angegebene E-Mail-Adresse kontaktieren.


Raphael Kohl

Wohnort: Berlin

Alter: 35 Jahre

Emailadresse für Anfragen: kohlraphael[at]yahoo(dot)de

Ausbildungsberuf: Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek, 3. Lehrjahr

Mein Erasmus+-Aufenthalt: 
In der lettischen Hauptstadt Riga habe ich beim Baltisch-Deutschen Hochschulkontor das Lernzentrum betreut. Es handelt sich um einen Bestand an Büchern zum Thema Deutsch, Deutsch als Fremdsprache und Deutsche Landeskunde. Ich habe eine Revision des Bestands durchgeführt, die Katalogdaten überarbeitet, die Website bearbeitet und Bibliografien und Flyer erstellt. Außerdem habe ich bei der Durchführung und Planung von Veranstaltungen mitgeholfen und war zum Beispiel an Werbemaßnahmen (Plakate verteilen, Facebookposts etc.) beteiligt.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
ein Auslandspraktikum eine tolle Sache ist. Man lernt nicht nur viel mehr über den eigenen Beruf und die spätere Arbeit, sondern auch ein anderes europäisches Land kennen. Das erweitert den Horizont und macht wirklich Spaß. Und das möchte ich gerne an andere Azubis weitergeben.

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Meine Ausbildung zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, kurz FaMI, mache ich bei der Zentral- und Landesbibliothek Berlin. Um was es bei dem Beruf genau geht, kann ich Euch auch gerne erklären – fragt einfach!

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Raphaels Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Raphaels Motivation?

Dauer: 0:37 Minuten | © NA beim BIBB 2018

 


Annkathrin Kury

Wohnort: Berlin

Alter: 27 Jahre

Emailadresse für Anfragen: annkathrin_kury(at)web(dot)de

Ausbildungsberuf: Tischlerin, 3. Lehrjahr

Mein Erasmus+-Aufenthalt: 
Ich habe drei Wochen in einer wunderschönen kleinen Restaurierungswerkstatt in Valencia verbracht. Dort lernte ich nicht nur neue Techniken und Anwendungen kennen, sondern auch einen komplett anderen Arbeitsrhythmus. Dazwischen blieb auch etwas Zeit um die tolle Stadt zu erkunden und neue Menschen kennenzulernen. Diese fachlich und zwischenmenschlich bereichernde Zeit begleitet mich als bleibende Erinnerung immer wieder im Alltag.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
...ich es wichtig finde, die Möglichkeit ein Praktikum zu machen zu verbreiten und Andere an meinen Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Mein Name ist Anni, ich mache meine Ausbildung zur Tischlerin beim Bühnenservice der Stiftung Oper. Ich freue mich von meinen Auslandserfahrungen zu berichten, da ich diese immer als große Bereicherung empfunden habe und möchte junge Menschen dazu ermutigen den Schritt ins Ausland ebenfalls zu wagen.

Bremen

Peter Macziek

Wohnort: Bremen

Alter: 20 Jahre

Emailadresse für Anfragen: Peter Macziek

Ausbildungsberuf: Groß- und Außenhandelskaufmann (Europakaufmann)

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Ich war für drei Wochen in England und habe dort in Worcester bei einer Gastfamilie gelebt. Von dort aus bin ich jeden Tag mit dem Zug nach Malvern gependelt, wo ich ein Praktikum bei einem Unternehmen für Austauschprogramme absolvierte. Meine Aufgabenwaren die Bearbeitung von vorhandenem Bildmaterial für die Website sowie die Erarbeitung eines neuen Website-Layouts.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
...ich vor meiner Berufsausbildung selber nichts von diesem Programm gehört habe und dazu beitragen möchte, Erasmus+ bekannter zu machen.

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Ich bin Peter, 20 Jahre alt und komme aus Bremen. Ich absolviere derzeit meine Ausbildung zum Groß- und Außenhändler sowie meinen Europakaufmann.

Ich befinde mich derzeit im 3. Lehrjahr und arbeite bei der Firma Hansa Tec Hebe- und Zurrtechnik GmbH in Osterholz-Scharmbeck.

ich kann angefragt werden für:

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Schulveranstaltungen

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Peters Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Peters Motivation?

Dauer: 0:58 Minuten | © NA beim BIBB 2018

 

Hessen

Laura Enders

Wohnort: Pfungstadt, Hessen

Alter: 20 Jahre

Emailadresse für Anfragen: laura.enders17[at]gmail(dot)com

Ausbildungsberuf: Industriekauffrau

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Ich war 3 Monate in Amsterdam (Niederlande) und habe dort bei Merck Chemicals gearbeitet. Ich war dort im Credit Management eingesetzt und habe viele neue Erfahrungen sammeln können.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
die Zeit im Ausland zu den besten Erfahrungen meines Lebens zählen und ich diese gerne teilen möchte. Des Weiteren möchte ich andere auf dieses Abenteuer aufmerksam machen und dazu ermutigen diesen Schritt zu gehen.

Ich kann angefragt werden für:

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Hallo, ich heiße Laura und bin 20 Jahre alt. Ich mache momentan eine Ausbildung zur Industriekauffrau und war während meiner Ausbildung drei Monate in Amsterdam. Gerne berichte ich über meine Erlebnisse und Erfahrungen. Falls Interesse besteht, können Sie mich gerne unter der angegebenen E-Mail Adresse kontaktieren.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Warum Laura EuroApprentice geworden ist?

Laura über ihre Ausbildung, ihren internationalen Lernaufenthalt und warum sie andere überzeugen möchte, berufliche Erfahrungen im Ausland zu sammeln.

Dauer: 1:01 Minuten  |  © NA beim BIBB

 


Lars Christian Fendel

Wohnort: Zwingenberg, Hessen

Jahrgang: 1997

Emailadresse für Anfragen: LarsFendel[at]gmx(dot)de

Ausbildungsberuf: Biologielaborant

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Ich durfte drei Monate in Lund, Schweden, in einem Labor der dortigen Universität arbeiten, welches Therapie- und Diagnosemöglichkeiten für Krebs untersucht.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
...weil die drei Monate in Schweden eine unbeschreibliche Zeit waren und ich deswegen Azubis auf diese wunderbare Möglichkeit aufmerksam machen möchte. Ich möchte ihre Neugier für das Unbekannte wecken und sie bei ihrer Entscheidung bestmöglich unterstützen.

Ich kann angefragt werden für:

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Mein Name ist Lars Fendel. Im September 2017 habe ich eine Ausbildung zum Biologielaboranten begonnen und bin inzwischen als dualer Student tätig. Im Zuge der Ausbildung habe ich im Frühjahr 2018 meinen ersten Betriebseinsatz in Schweden verbracht. Gerne erzähle ich noch ausführlicher von meinem Auslandsaufenthalt mit Erasmus+. Ihr könnt mich gerne unter der angegebenen E-Mail-Adresse anschreiben.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Lars' Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Lars' Motivation?

Dauer: 1:05 Minuten | © NA beim BIBB 2018

 


Rebecca Gils

Wohnort: Stockstadt am Rhein, Hessen

Jahrgang: 1997

Emailadresse für Anfragen: rebecca.gils[at]gmx(dot)de

Ausbildungsberuf: Kauffrau für Büromanagement

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Während meiner Ausbildung durfte ich für elf Wochen bei unserer Tochtergesellschaft in Southampton, England, arbeiten. Dort war ich an der Rezeption eingesetzt und konnte hier mit vielen unterschiedlichen Personen und Kulturen in Kontakt kommen.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
...weil ich jedem einen Auslandsaufenthalt während der Ausbildung empfehlen kann! Ich möchte Azubis und Ausbildungsbetrieben von meinen Erfahrungen berichten und so auf die positiven Aspekte für beide Seiten aufmerksam machen.

Ich kann angefragt werden für:

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Mein Name ist Rebecca Gils. Während meiner Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement habe ich mit Erasmus+ die Möglichkeit genutzt, das (Arbeits-)Leben in England kennenzulernen.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Rebeccas Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Rebeccas Motivation?

Dauer: 0:45 Minuten | © NA beim BIBB 2018

 


Natalie Göllner

Wohnort: Gelnhausen, Hessen

Alter: 21 Jahre

Emailadresse für Anfragen: natalie.goellner[at]heraeus(dot)com

Ausbildungsberuf: Industriekauffrau

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Ich war während meiner Ausbildung für 2 Monate in England. Dort habe ich im Einkauf unserer Tochtergesellschaft gearbeitet.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
es eine unglaublich tolle Zeit im Ausland war und ich andere Leute von dieser Chance überzeugen möchte, denn sie wird einem nach der Ausbildung nicht mehr geboten.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Mein Name ist Natalie Göllner und ich war im 2.Lehrjahr für 2 Monate in England. Während dieser Zeit habe ich sehr viel neues entdeckt und in vielen Situationen meine Komfortzone verlassen.
Außerdem habe ich schon an einer Informationsveranstaltung zum Thema „Arbeiten im Ausland" in Osnabrück teilgenommen.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Warum Nathalie EuroApprentice geworden ist?

Nathalie über ihre Ausbildung, ihren internationalen Lernaufenthalt und warum sie andere überzeugen möchte, berufliche Erfahrungen im Ausland zu sammeln.

Dauer: 00:52 Minuten  |  © NA beim BIBB

 

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Natalies Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Natalies Motivation?

 


Profilfoto Mike Reimchen

Mike Reimchen

Wohnort: Darmstadt

Jahrgang: 1994

Emailadresse für Anfragen: mikereimchen[at]web(dot)com

Ausbildungsberuf: Chemielaborant

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Während meines Aufenthalts war ich für fast 6 Monate in Southampton, England. Dort war ich im Supply Chain eingesetzt und musste Formulierungen für die Kunden herstellen.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
ich anderen einen Auslandsaufenthalt näherbringen möchte, da viele nicht wissen, dass es diese Möglichkeit gibt. Es wäre schade, wenn man so eine Chance verpassen würde, nur weil man keine Infos dazu hatte.

Ich kann angefragt werden für

  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Ich bin Mike Reimchen und komme aus Darmstadt. Zurzeit bin ich noch Azubi zum Chemielaboranten bei Merck in Darmstadt. Ich hatte die Möglichkeit, für einige Monate in England meinen Auslandaufenthalt zu absolvieren. Diese Erfahrungen würde ich gerne mit anderen Leuten teilen, deshalb könnt ihr mich jederzeit per E-Mail kontaktieren.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Mikes Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Mikes Motivation?

Dauer: 0:44 Minuten | © NA beim BIBB 2018

 


Franziska Wirth

Wohnort: Darmstadt, Hessen

Alter: 22 Jahre

Emailadresse für Anfragen: w.franka[at]hotmail(dot)com

Ausbildungsberf; Kauffrau für Büromanagement

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Ich war für 3 Monate in Southampton, England und habe dort in einer Tochtergesellschaft meines Unternehmens an der Rezeption gearbeitet.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
es für junge Leute eine tolle Möglichkeit ist, ins Ausland zu kommen. Viele Jugendliche und Erwachsene wissen überhaupt nicht, dass Erasmus Auslandsaufenthalte unterstützt und begleitet. Daher bin ich EuroApprentice geworden. Ich möchte dabei unterstützen, junge Leute über dieses Programm zu informieren.

Ich kann angefragt werden für

  • Informationsveranstaltungen
  • Messen

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Ich bin Franziska Wirth und 22 Jahre alt. Im September 2016 habe ich meine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement bei einem Unternehmen in Darmstadt angefangen. Dadurch habe ich die Chance bekommen, mit Erasmus+ meinen Auslandsaufenthalt in England durchzuführen.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Warum Franziska EuroApprentice geworden ist?

Franziska über ihre Ausbildung, ihren internationalen Lernaufenthalt und warum sie andere überzeugen möchte, berufliche Erfahrungen im Ausland zu sammeln.

Dauer: 1:14 Minuten  |  © NA beim BIBB

 

Niedersachsen

Abd Alkader Alazo Alabed

Wohnort: Lüneburg

Alter: 27 Jahre

Emailadresse für Anfragen: Ala.abd[at]gss-lg(dot)de

Ausbildungsberuf: Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik

Ausbildungsjahr: 2. Lehrjahr

Mein Erasmus+-Aufenthalt: Ich war für drei Wochen in Rouen (Frankreich).
Meine Tätigkeiten waren:

  • Sicherungskasten verdrahten, anbauen und durchprüfen
  • Heizungen programmieren
  • Fehlersuchen und Kabelaustauschen
  • Überwachungskamera installieren, -programmieren und sie in Betriebnehmen

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
...die Zeit meines Auslandspraktikums zu den besten Erfahrungen meines Lebens zählt. Darüber hinaus möchte ich gerne allen anderen Jugendlichen empfehlen, ein Auslandspraktikum zu machen. Dabei sollte keiner Angst wegen Finanzierung haben, da das Förderprogramm Erasmus+ Unterstützung anbietet. Außerdem ist es eine tolle Möglichkeit, nicht nur ins Ausland zu reisen, sondern auch andere Arbeitsmethoden kennenzulernen. Zum Schluss möchte ich betonen, dass man die Zeit des Praktikums nie bedauern wird.

Ich kann angefragt werden für

  • Informationsveranstaltungen
  • Schulveranstaltung

Sarah Große

Wohnort: Osnabrück, Niedersachsen

Jahrgang: 1998

Emailadresse für Anfragen: sargrosse[at]web(dot)de

Ausbildungsberuf: Kauffrau für Büromanagement

Mein Erasmus+-Aufenthalt: Ich war sechs Wochen in London, England. Dort habe ich in einem College der AHK (Deutsche Außenhandelskammer) gearbeitet und war für administrative Aufgaben zuständig.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
...ich Auszubildende motivieren möchte, während der Ausbildung den Schritt ins Ausland zu wagen und ihre „Komfortzone“ für eine gewisse Zeit zu verlassen. Ein Auslandsaufenthalt ist eine einmalige Chance, sich persönlich weiterzuentwickeln und seinen interkulturellen Horizont zu erweitern. Diese Chance sollte man sich nicht entgehen lassen – daher möchte ich den Azubis dabei gerne beratend zur Seite stehen.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Schulveranstaltung

Kurzvorstellung: Hallo, mein Name ist Sarah Große. Ich mache eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in einer Spedition. Im Rahmen meiner Zusatzqualifikation „Europakauffrau“ habe ich ein Praktikum in London absolviert. Besonders begeistert hat mich der Austausch der verschiedenen Kulturen und die Erfahrung, selbstständiger und unabhängiger zu werden.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Sarahs Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Sarahs Motivation?

Dauer: 0:36 Minuten | © NA beim BIBB 2018

 

Nordrhein-Westfalen

Alina Kersting

Wohnort: Olpe

Jahrgang: 1999

Emailadresse für Anfragen: alinamkersting[at]gmail.com

Ausbildungsberuf: Industriekauffrau

Mein Erasmus+-Aufenthalt: Im Frühjahr 2018 war ich für vier Wochen in Portsmouth, England. Dort habe ich in einem Warenhaus für Badezimmerausstattung gearbeitet und viele Erfahrungen sammeln können. Ich habe täglich Telefonate auf Englisch geführt und weitere spannende Einblicke in den Arbeitsalltag in England erhalten. In meiner Freizeit habe ich Städte erkundet, neue Menschen sowie neue Kulturen kennengelernt.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
...ich junge Menschen dazu motivieren möchte, solch eine tolle Chance im Leben zu nutzen und diese nicht zu verpassen. Diese Erfahrung macht uns mutiger und auch selbstständiger.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Hallo, ich heiße Alina! Im September 2017 habe ich meine Ausbildung zur Industriekaufftrau bei der Firma EMG Automation GmbH in Wenden begonnen. Durch den Arbeitgeber bekam ich dann die Möglichkeit, ein vierwöchiges Auslandspraktikum in England zu absolvieren. Gerne berichte ich über meinen Auslandsaufenthalt und freue mich, über die angegebene E-Mail-Adresse kontaktiert zu werden.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Alinas Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Alinas Motivation?

Dauer: 0:47 Minuten | © NA beim BIBB 2018

 


Kimberly Quent

Wohnort: Siegen

Alter: 21 Jahre

Emailadresse für Anfragen: kimberly.quent[at]web.de

Ausbildungsberuf: Kauffrau für Büromanagement

Ausbildungsjahr: 3. Lehrjahr

Mein Erasmus+-Aufenthalt: Ich war vier Wochen in Valencia (Spanien). Die erste Woche habe ich einen Sprachkurs besucht und die drauf folgenden drei Wochen habe ich in einem Tourismusbüro gearbeitet.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
ich anderen Auszubildenden und Schülern meine Erfahrungen weitergeben und ihnen die Vorteile eines Auslandsaufenthaltes während der Ausbildung aufzeigen möchte.

Ich kann angefragt werden für

  • Messen
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Hallo, mein Name ist Kimberly und ich war für vier Wochen in Valencia. Da es meine Ausbildung zu etwas besonderem gemacht hat, erzähle ich sehr gerne von meinem Auslandsaufenthalt. Wen ihr mehr erfahren wollt, könnt ihr mich unter der angegebenen E-Mail-Adresse kontaktieren.


Profilfoto Lena Wacker

Lena Wacker

Wohnort: Attendorn

Jahrgang: 1998

Emailadresse für Anfragen: lena.wacker98[at]gmail(dot)com

Ausbildungsberuf: Technische Produktdesignerin

Mein Erasmus+-Aufenthalt: Ich war im Frühjahr 2018 für vier Wochen in Portsmouth, Südengland. Dort habe ich in dem Elektrotechnik-Unternehmen Dynamic Laser Solutions gearbeitet. In diesem konnte ich zunächst den Produktentstehungsprozess von Schaltschränken verfolgen sowie bei der Entwicklung einer App mitarbeiten. Meine Freizeit in England konnte ich selbstständig gestalten. Dadurch habe ich neue Städte gesehen und viele Menschen einer anderen Kultur getroffen.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
ich andere Menschen dazu ermutigen möchte, aus ihrer Komfortzone herauszutreten. Bei diesem Schritt möchte ich sie gerne unterstützen und gleichzeitig für einen Auslandsaufenthalt sensibilisieren. Zugleich wird mir die Möglichkeit geboten, das Förderprogramm Erasmus+ zu verbreiten.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Ich heiße Lena Wacker und komme aus dem Sauerland. Ich mache eine Ausbildung zur Technischen Produktdesignerin bei der EMG Automation GmbH. Meinen Auslandsaufenthalt habe ich genutzt, um sowohl meine sprachlichen und beruflichen Kenntnisse zu erweitern, als auch das Leben in einem anderen Kulturkreis durch eigene Erfahrung mitzuerleben.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Lenas Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Lenas Motivation?

Dauer: 1:10 Minuten | © NA beim BIBB 2018

 

Rheinland-Pfalz

Daniel Buchmann

Wohnort: Lambrecht (Pfalz)

Alter: 21 Jahre

Emailadresse für Anfragen: daniel96b[at]gmx(dot)de

Ausbildungsberuf: IT-Kaufmann

Ausbildungsjahr: 2.

Mein Erasmus+-Aufenthalt:2 Wochen in Worcester, England. Vernetzung und IT Support in einem Kleinunternehmen, sowie Erstellung einer Website und Einrichten eines NAS Servers.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
ich motiviert bin und anderen nur raten kann, diese Chance wahrzunehmen, denn es war ein einmaliges und tolles Erlebnis im Ausland. Als EuroApprentice kann ich dies Leuten näher bringen und sie ebenfalls dazu motivieren.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Ich bin ein offener und netter Mensch, der sich gerne Zeit nimmt. Ich bin sehr motiviert, EuroApprentice zu sein, und möchte zusammen mit den anderen das Netzwerk vergrößern und anderen Auszubildenden helfen, ihre Angst zu überwinden und ebenfalls ein Auslandspraktikum anzutreten.


Cindy Marie Klink

Wohnort: Maring-Noviand, Rheinland-Pfalz

Alter: 20 Jahre

Emailadresse für Anfragen: klinkc[at]vgtt(dot)de

Ausbildungsberuf: Verwaltungsfachangestellte, 2. Lehrjahr

Mein Erasmus+-Aufenthalt:
Ich war mit Erasmus+ für fünf Wochen in Irland/Cork. In der ersten Woche besuchte ich die Sprachschule "Cork English College", anschließend absolvierte ich ein Praktikum in einem Heizungsunternehmen.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
ich Menschen dazu motivieren möchte, ins Ausland zu gehen. Besonders Menschen mit einem Handycap, die oftmals Hemmungen haben, möchte ich aufgrund meiner eigenen Erfahrungen versuchen, die Angst zu nehmen. Viele wissen gar nicht, dass es die Möglichkeit gibt, während oder nach der Ausbildung ins Ausland zu gehen. Ich würde gerne ein Teil sein, der versucht, diese Lücke zu schließen.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Ich bin Cindy, seit meinem dritten Lebensjahr taubheitsgrenzend schwerhörig und mache eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellten in der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach.

Cindy Klink erzählt per Video von einem EuroApprentice-Treffen in Wien von ihren Erfahrungen.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Cindy in Wien

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Cindy war bei einem europaweiten Treffen der EuroApprentices in Wien. Wir haben sie begleitet.

 


Nikolina Cvijanovic

Wohnort: Speyer

Alter: 21 Jahre

Emailadresse für Anfragen: nikolina96[at]live(dot)de

Ausbildungsberuf: Industriekauffrau

Mein Erasmus+-Aufenthalt: 4 Wochen in Maltra, Finanzabteilung & Marketing einer Nachrichtenagentur

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
weil die Zeit im Ausland eine der schönsten Erfahrungen in meinem Leben war und ich diese gerne an andere weitergeben möchte. Ich möchte andere aufmerksam machen und dazu ermutigen diese Chance zu nutzen, denn es ist eine riesen Möglichkeit seine Sprachkenntnisse und sich selbst weiterzuentwickeln.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Hallo mein Name ist Nikolina Cvijanovic und ich bin 21 Jahre alt. Zurzeit mache ich eine Ausbildung zur Industriekauffrau mit der Zusatzqualifikation zur Europakauffrau. Für die Zusatzqualifikation war ich vier Wochen auf der Insel Malta und konnte meine Sprachkenntnisse und mich selbst weiterentwickeln. Bei Fragen oder Interesse zu meinen Erfahrungen, kann ich unter meiner E-Mail Adresse kontaktiert werden. Gerne teile ich meine Erfahrungen und gebe Tipps.


Edyta Piorek

Wohnort: Römerberg, Rheinland-Pfalz

Alter: 20 Jahre

Emailadresse für Anfragen: edytapiorek[at]web(dot)de

Ausbildungsberuf: Industrie- und Europakauffrau, 2. Ausbildungsjahr

Mein Erasmus+-Aufenthalt: Im Rahmen meiner Zusatzqualifikation zur Europakauffrau hatte ich die Chance, für 4 Wochen in England, Great Malvern, in einem Bed & Breakfast zu arbeiten. Dort habe ich im Bereich Marketing neue Herausforderungen angenommen und die Chance ergriffen, Erfahrungen in einer anderen Branche zu sammeln. Neben dem täglichen Sprachgebrauch an meinem Arbeitsplatz hatte ich die Möglichkeit, viel Zeit mit meiner Gastfamilie zu verbringen und meine Sprachkenntnisse zu verbessern. Neben der Sprache habe ich den Alltag und die Kultur im Ausland näher kennengelernt.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
ich es sehr schätze, die Möglichkeit gehabt zu haben, einen Auslandsaufenthalt während meiner Ausbildung zur Industrie- und Europakauffrau bei der BASF SE zu absolvieren. Ich möchte Auszubildende in ganz Europa auf diese einmalige Chance aufmerksam machen und sie über ihre Möglichkeiten informieren. Darüber hinaus, freue ich mich, meine persönlichen Erfahrungen zu teilen und andere zu motivieren, den Schritt in das Erlebnis „Ausland“ zu wagen.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Hallo, mein Name ist Edyta Piorek. Ich bin 20 Jahre alt und habe meine Wurzeln in Polen. Zurzeit bin ich im 2. Lehrjahr meiner Ausbildung zur Industrie- und Europakauffrau in der BASF SE, in Ludwigshafen am Rhein. Im Rahmen meiner Zusatzqualifikation zur Europakauffrau, habe ich 4 Wochen in England gearbeitet und bin sehr motiviert meine Erfahrungen zu teilen. Ich freue mich über eine Anfrage für Vorträge, Informationsveranstaltungen, Messen und vieles mehr. Kontaktieren Sie mich gerne schriftlich unter der angegebenen E-Mail-Adresse.

Sachsen-Anhalt

Martin Schmidt

Wohnort: Halberstadt

Alter: 21 Jahre

Emailadresse für Anfragen: martin.schmidt.harz[at]gmail(dot)comMartin Schmidt

Ausbildungsberuf: Mechatroniker

Ausbildungsjahr: 3. Lehrjahr

Mein Erasmus+-Aufenthalt: 4 Wochen habe im englischen Portsmouth/Gosport verbracht und einen Elektronik-Dienstleister bei der Produktherstellung unterstützt. Ich wohnte bei einer Gastmutter, verbrachte aufregende Wochenenden und erledigte alle Wege per Fahrrad. Hier gehts zum Erfahrungsbericht.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
...besonders im mittel- und ostdeutschen Raum viel zu wenige Lehrlinge von Erasmus+ wissen und somit nur wenige diese Chance wahrnehmen.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung
  • Sonstiges

Meine persönliche Kurzvorstellung:
Als Mechatroniker im Maschinenbau habe ich meine Ausbildung im Harz begonnen, wollte aber nach dem Abitur auch Zeit im Ausland verbringen. Durch Erasmus+ konnte ich beide Wege verbinden und mich sogar innerhalb meiner Lehre für das Berufsleben weiter qualifizieren.

Offen und aktiv konnte ich viel in England erleben. So habe ich in diesem Monat ganz neue Erfahrungen gesammelt und meine Sprachkenntnisse sowie soziale Kompetenz und Eigenständigkeit gefestigt. Diese Erfahrungen möchte ich teilen und zu Auslandspraktika motivieren. Um mehr zu erfahren, könnt ihr mich unter der angegebenen E-Mail-Adresse kontaktieren.

Schleswig-Holstein

Sidney Haberland

Wohnort: Kiel, Schleswig-Holstein

Jahrgang: 1995

Emailadresse für Anfragen: sidneyhaberland[at]gmail[dot]com

Ausbildungsberuf: Kaufmann für Büromanagement

Mein Erasmus+-Aufenthalt: Ich war in Newton Abbot, England, für drei Wochen und habe dort ein Praktikum in der „Devon Square Surgery“ absolviert. Meinen ausführlichen Erfahrungsbericht kann man hier lesen.

Ich bin EuroApprentice geworden, weil…
...es wichtig ist, dass junge Menschen davon erfahren, was es alles für Möglichkeiten gibt, ins Ausland zu gehen. Als ehemaliger Teilnehmer einer EU-Mobilität möchte ich deshalb meine Erfahrungen mit zukünftigen Teilnehmern teilen.

Ich kann angefragt werden für

  • Vorträge
  • Informationsveranstaltungen
  • Messen
  • Seminar/Workshop
  • Schulveranstaltung
  • Webinar

Meine persönliche Kurzvorstellung: Moin! Mein Name ist Sidney und ich komme aus dem wunderschönen Norden Deutschlands. Von Lübeck über Eckernförde bin ich in Kiel gelandet, wo ich momentan meine Ausbildung bei der KulturLife gGmbH mache. Reisen war für mich schon immer ein fester Bestandteil meines Lebens, weshalb ich mit vollem Enthusiasmus meine persönlichen Reise plane und versuche, meine Begeisterung auf andere zu übertragen.

Video

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Sidneys Statement

Ob in Schulen, Unternehmen oder Organisationen – unsere EuroApprentices werben gerne für Auslandspraktika während der Ausbildung. Was ist Sidneys Motivation?

Dauer: 0:47 Minuten | © NA beim BIBB 2018