Europäisches Pflegesymposium Oldenburg Erasmus+ Strategische Partnerschaft in der Berufsbildung
Foto: Lukas Lehmann

Verbreitung mit Erfolg - aus der laufenden Projektarbeit

Strategische Partnerschaft „eCoNNECT“ nutzt Synergieeffekte des europäischen Pflegesymposiums

April 2018

Die Strategische Partnerschaft „eCoNNECT“ erstellt bis 2019 ein länderübergreifendes online-/blended learning-Modul zur interprofessionellen Kommunikation und Interaktion zwischen Lehrenden und Lernenden in der Pflegepraxis. Um erste Projektergebnisse zielgerichtet zu verbreiten und Pflegefachkräfte möglichst direkt zu erreichen, nutzte das Projekt das 3. Europäische Pflegesymposium am 22. März 2018 in Oldenburg. Im Rahmen einer Multiplikatorenveranstaltung stellte es dort die Projektergebnisse vor und diskutierte sie mit den Teilnehmenden.

Das 3. Europäische Pflegesymposium lud Pflegepraktiker/-innen, Pflegemanager/-innen und Pflegepädagogen/-innen zum Dialog ein, um Entwicklungen in der Pflegepraxis anzustoßen und die Pflege fit für die Zukunft zu machen. Veranstalter des Symposiums war das Netzwerk NewNet (Network European Ways of Nursing Education and Training), ein Zusammenschluss aus Bildungseinrichtungen und Hochschulen im Bereich der Pflegebildung. Das Hanse Institut Oldenburg als Koordinator der Strategischen Partnerschaft ist ebenso wie die drei Projektpartner aus den Niederlanden und Irland Mitglied dieses Netzwerks.

Pflegepraxis der Zukunft

Europaweit steht die Pflege vor zentralen Herausforderungen: Fachkräftemangel bei sich verändernden Strukturen, immer komplexer werdende Prozesse und hoher ökonomischer Druck kennzeichnen zunehmend den Pflegealltag. Das Gesundheitssystem krankt an vielen Stellen.

In diesem Rahmen entwickelt die Strategische Partnerschaft „eCoNNECT“ ein Lernmodul für die praktische Pflegeaus- und Weiterbildung, das sowohl online als auch im Rahmen von Blended Learning zur Anwendung kommen soll. Ziel ist dabei insbesondere die Verbesserung der Kommunikationsprozesse am Arbeitsplatz zwischen Pflegekräften und Lernenden. Angesprochen sind Lehrende und Lernende an schulischen, hochschulischen und praktischen Lernorten.

Innerhalb des Projekts werden vier Bausteine erarbeitet: Curriculum, Lehr-/Lernmaterialien, Video-Szenarien und ein Handbuch zur Implementierung des Moduls in andere Institutionen und Settings. Über eine virtuelle Lernplattform werden Arbeitsmaterialien zur selbstständigen Nutzung bereitgestellt. Video-Szenarien sollen Reflexions- und Übungsmöglichkeiten zur bestmöglichen Gestaltung von Gesprächssituationen im Verlauf des Praxiseinsatzes bieten.