Aufruf in Erasmus+ Leitaktion 3 zum Thema "Gemeinsame Qualifikationen in der Berufsbildung"

25.10.2017

Die Europäische Kommission hat eine neue Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen (27/2017) in der Leitaktion 3 (KA3) mit dem Schwerpunkt „Gemeinsame Qualifikationen in der Berufsbildung“ veröffentlicht.

Die im Rahmen dieser Aufforderung eingereichten Vorschläge sollen die Vorbereitung oder Einrichtung gemeinsamer Qualifikationen in der Berufsbildung – auch auf höherem Niveau – oder die Verbesserung bereits bestehender Qualifikationen zum Ziel haben.

 

Inhaltliche Schwerpunkte

Diese länderübergreifenden Qualifikationen sollen dabei

  • eine deutliche Komponente des arbeitsweltorientierten Lernens umfassen,
  • eine grenzüberschreitende, transnationale und interregionale Mobilität der Lernenden unterstützen sowie
  • einschlägige europäische Tools und Instrumente nutzen.

 

Der Partnerschaft müssen Partner aus mindestens zwei verschiedenen Erasmus+-Programmländern angehören, wobei eines davon ein Mitgliedstaat der Europäischen Union sein muss. Die Partnerschaft muss mindestens drei Partner umfassen, darunter ein Berufsbildungsanbieter sowie ein Unternehmen, eine Kammer oder ein Branchen- bzw. Berufsverband.

 

Projektbeginn: zwischen 1.9.2018 und 1.11.2018

Projektlaufzeit: 24 Monate

EU-Kofinanzierungssatz: maximal 80 %

Finanzhilfe:  zwischen 200.000 und 500.000 €

Einreichungsfrist: 31. Januar 2018

Weiterführende Informationen