Art Therapy: European Path in Social Inclusion - aus der laufenden Projektarbeit

Ziel dieser strategischen Partnerschaft ist es, dass sich Fachkräfte im pädagogischen, therapeutischen und künstlerischen Fachbereich über innovative und wirksame Methoden in der Kunsttherapie austauschen und diese weiterentwickeln. Die neu erworbenen Kompetenzen und Methoden werden anschließend in den teilnehmenden Einrichtungen in der Arbeit mit sozial benachteiligten Personen angewendet. So können sich zum Beispiel Geflüchtete durch die Kunsttherapie auf kreative Weise mit den Themen Identität und Interkulturalität auseinandersetzen.

Im Rahmen des zweijährigen Projekts finden drei Studienbesuche in Deutschland, Spanien und Italien statt. Die Teilnehmenden der Partnereinrichtungen können im Bereich Tanz, Theater, Musik und Improvisation Workshops besuchen. Bei dem Treffen in Frankfurt am Main ist als künstlerischer Beitrag aller Teilnehmenden eine Street-Walk-Performance entstanden.

Der ganzheitliche Ansatz des Projekts bietet den Fachkräften die Möglichkeit, sich weiterzubilden. Gleichzeitig zielt das Projekt darauf ab, die Sichtbarkeit und Anerkennung der Kunsttherapie in der Gesellschaft zu fördern.