Silver Learners - Good Practice

Projektlogo
© Volkshochschule der Stadt Iserlohn

 

Zehn Projektpartner tauschten sich zu bewährten pädagogischen Modellen zur Verbesserung der Lernsituation von älteren Menschen aus. Ziel des Projektes war es, die älteren Generationen durch Bildung dafür fit zu machen möglichst lange aktiver Bestandteil der Gesellschaft zu sein und auch selbständig den Herausforderungen des Älterwerdens begegnen zu können.

Im Mittelpunkt standen vor allem bildungsfernere Zielgruppen und die Frage, wie diese motiviert werden können an Bildungsangeboten teilzunehmen. 

Medienkompetenz und Gesundheit im Fokus

Das Projekt hat sich vor allem mit folgenden thematischen Inhalten befasst:

  • Kompetenzen und Lernfähigkeiten der älteren Generationen und die daraus resultierenden Anforderungen an Bildungsangebote.
  • Kommunikation für und mit Senior(inn)en: Wie kann die Zielgruppe erreicht werden? Wie kann die Kommunikationsfähigkeit der Zielgruppe gestärkt werden?  
  • Weiterbildung für das tägliche Leben: Wie kann die ältere Generation im mediengeprägten Alltag unterstützt und wie können die neuen Hilfsmittel für Senior(inn)en nutzbar gemacht werden?
  • Weiterbildung für die Gesundheit: Neben dem Erhalt der Gesundheit (Sport, Vorbeugung) und neuen technischen Hilfsmitteln stand dabei vor allem der Umgang mit altersüblichen Erkrankungen wie Demenz im Fokus.

 

Neue Impulse für den Unterricht

Das Projekt richtete sich an Vertreter(innen) lokaler Einrichtungen der Erwachsenenbildung, die den Personenkreis 60+ unterrichten. Diese können die neu gewonnenen Erkenntnisse in ihren Unterricht einbauen. Dadurch wurde das Angebot der beteiligten Bildungseinrichtungen insgesamt verbessert und die Teilnehmenden stärker an die Einrichtungen gebunden.
Die Ergebnisse der Strategischen Partnerschaft zum Austausch guter Praxis können auf der Projektwebsite heruntergeladen werden.

 

Weitere Informationen

 Zur Projektwebsite

 Projektergebnisse auf der Erasmus+ Project Results Platform