Logo Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB)

Newsletter der NA beim BIBB vom 02.08.2018 | Nr. 15

| Online-Ausgabe

Ergebnisse der Mobilitätsstudie 2017 liegen vor

Auslandsaufenthalte in der Berufsbildung steigen an

Auszubildende und Berufsfachschüler entscheiden sich immer öfter für einen Auslandsaufenthalt. Das zeigt die Studie „Auslandsaufenthalte in der Berufsausbildung 2017“, welche die NA beim BIBB jetzt vorgelegt hat. Im Jahr 2017 haben 5,3 Prozent der Absolventen einer beruflichen Erstausbildung einen Lernaufenthalt im Ausland absolviert. Das sind doppelt so viele wie 2010. Rund 31.000 junge Menschen sammeln pro Jahr im Rahmen ihrer Ausbildung Erfahrung im Ausland. Erfasst wurden alle Auslandsaufenthalte, die öffentlich gefördert oder privat durch Betriebe und Auszubildende finanziert wurden.

Zur Studie

Netzwerkgründung EUcareNET

Transnationale Mobilität von Pflegekräften

Für die grenzübergreifende Fachkräftemobilität sind Transparenz und Validierung von Kompetenzen wichtiger denn je. Sie können dazu beitragen, das zum Teil bereits starke Qualifikationsungleichgewicht in der Europäischen Union zu überwinden. Die Strategische Partnerschaft „EUcareNET – Exchanging about transparency of qualifications within healthcare across borders“ tauscht hierzu Erfahrungen bewährter Verfahren aus.

Mehr erfahren

Antragsrunde AusbildungWeltweit

Noch bis zum 5. September bewerben!

Das Programm AusbildungWeltweit fördert internationale Auslandsaufenthalte in der Berufsausbildung. Im Mittelpunkt stehen Auslandspraktika von Auszubildenden, aber auch Lern- und Lehraufenthalte von Ausbildern und Ausbilderinnen werden gefördert. Noch bis zum 5. September um 12 Uhr können Unternehmen, Kammern und andere, nicht-schulische Einrichtungen der Berufsbildung Anträge auf Förderung stellen.

Infos zur Antragsstellung

Europass macht Schule

Unterrichtsmaterialien zum Download

Der Europass bietet Dokumente für die Bewerbung und zur Dokumentation von Auslandspraktika. Zu den Themen Mobilität und Bewerbung stellt das Nationale Europass Center zudem kostenfreie Unterrichtsmaterialien bereit, die Anregungen für Unterrichtseinheiten geben und konkrete Übungen sowie weiterführende Links beinhalten.

Zu den Unterrichtsmaterialien

Erasmus+ Berufsbildung

Hier werden Geschichten erzählt

Ob Bierbrauen in Schweden, inklusiven Unterricht in Finnland oder die spanische Hotelbranche kennenlernen – das Programm Erasmus+ bietet viele Möglichkeiten, sich in der beruflichen Bildung international weiterzuentwickeln. Wir haben für Sie interessante Geschichten aufbereitet, die als Inspiration für Lernaufenthalte im Ausland dienen können.

Zu den Stories der Berufsbildung

Erasmus+ Berufsbildung

Wir unterstützen Sie bei Ihren Veranstaltungen

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Veranstaltung vor Ort mit einem Vortrag, einem Workshop oder einem Infostand zum europäischen Programm Erasmus+! Bitte teilen Sie uns per Email an partnerschaften-berufsbildung[at]bibb(dot)de in wenigen Sätzen mit, um welche Art Veranstaltung es sich handelt, wie viele Teilnehmende Sie erwarten und fügen Sie – wenn bereits möglich – einen Programmentwurf an.

EPALE-Fokus im August

Sport und Erwachsenenbildung

Obwohl Sport im Allgemeinen nicht mit Lernen in Verbindung gebracht wird, kann Sport für Erwachsene einen beträchtlichen Lerneffekt erzielen. Auf EPALE finden Sie europäische Beispiele hierfür.

Mehr auf EPALE

Erasmus+ Erwachsenenbildung

Schulung zu Scientific Dialogic Gatherings - jetzt anmelden!

Wie können wissenschaftliche Erkenntnisse in allen Kulturen und Bereichen der Gesellschaft verbreitet werden? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Schulung "Scientific Literacy für alle!" am 17. August 2018 beim Deutschen Institut für Erwachsenenbildung. Sie findet im Rahmen des Erasmus+-Projektes „ScienceLit“ statt.

Weitere Informationen

Aktuelle Termine

Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Eine Übersicht aller geplanten Veranstaltungen der NA beim BIBB finden Sie stets im Veranstaltungskalender auf unserer Website.

Zum Veranstaltungskalender

Logo Erasmusplus und Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung