Mehrsprachigkeit in der beruflichen Bildung - Berthold Hübers im Audio-Interview mit dem Deutschlandfunk

Potenziale der Mehrsprachigkeit aus beruflicher Perspektive

Berthold Hübers, Teamleiter Mobilität, Internationalisierung der Berufsbildung

06.03.2018

Berthold Hübers von der NA beim BIBB gibt beim Deutschlandfunk Antworten u.a. auf die Frage, welches Potenzial Mehrsprachigkeit in Zeiten der Globalisierung beinhaltet – insbesondere aus der beruflichen Perspektive.

Denn an Arbeitsplätzen werden Fremdsprachen immer wichtiger. Über 70 Prozent macht der Anteil der Außenwirtschaft am Bruttoinlandsprodukt aus. Viele im Im- und Export Tätige kommunizieren also mit internationalen Partnern. „Und das machen sie in der Regel nicht in Deutsch“, so Berthold Hübers.

Nach einer repräsentativen Umfrage des BIBB benötigen mehr als 50 Prozent aller Erwerbstätigen an Arbeitsplätzen, die eine beruflichen Qualifizierung voraussetzen, Fremdsprachkenntnisse zur Ausübung ihrer Tätigkeit. Hübers: „Das macht klar, dass dieser Fremdsprachengebrauch an Arbeitsplätzen, die eine berufliche Qualifizierung voraussetzen, nicht die Ausnahme sind, sondern schon die Regel.“

Hören Sie gerne rein, die ganze Sendung finden Sie hier zum Herunterladen:

Zur Sendung (Download, 63 MB, Format: mp3)

Das Telefon-Interview mit der NA beim BIBB beginnt bei Minute 45:38. Das Interview ist Teil des Podcasts „Wird Mehrsprachigkeit immer wichtiger?“ vom Deutschlandfunk. Die Sendung lief am 2. März 2018.