Neue Antragsrunde AusbildungWeltweit startet in Kürze - Förderung weltweiter Auslandsaufenthalte während der Berufsausbildung

China, USA, Indien oder auch die Schweiz: Über AusbildungWeltweit können Zuschüsse für praxisorientierte Aufenthalte in allen Ländern beantragt werden, die nicht zum Programm Erasmus+ gehören. Im Moment ist z.B. eine gute Zeit, um neue Förderanträge für Auszubildende oder Ausbilder/-innen vorzubereiten: Das AusbildungWeltweit-Portal wird bald für die nächste Antragsrunde freigeschaltet. Vorlagen z.B. für den Letter of Intent des Partnerbetriebs gibt es auf der Programmwebseite. Am 5. September 2018 ist die Frist für Aufenthalte zwischen November 2018 und Oktober 2019.

Das Pilotprogramm AusbildungWeltweit wird seit 2017 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und von der Nationalen Agentur beim BIBB umgesetzt. Finanzielle Unterstützung gibt es für Auszubildende sowie Ausbilderinnen und Ausbilder, die im Rahmen einer dualen beruflichen Erstausbildung neue Erfahrungen in einem ausländischen Betrieb sammeln wollen. Möglich sind Zuschüsse für Fahrtkosten, Aufenthaltskosten, Vor- und Nachbereitung sowie die Organisation der Aufenthalte. Die Förderanträge können von Ausbildungsbetrieben, Kammern und anderen nichtschulischen Einrichtungen der Berufsbildung eingereicht werden. Der Antrag selbst besteht aus zwei Teilen: 1) dem Onlineformular im AusbildungWeltweit-Portal, 2) dem Postversand des ausgedruckten Antrags mit Letter of Intent des Partnerbetriebs. Das Onlineformular steht voraussichtlich ab Anfang Juli für neue Anträge zur Verfügung. Die Freischaltung wird auf der Programmwebseite und über den Twitterkanal der NA beim BIBB bekannt gegeben.     

Was sind die nächsten Schritte?

Damit Ihnen der Förderantrag später leichter fällt, sollten Sie einige Rahmenbedingungen im Vorfeld klären. Es kann z.B. hilfreich sein, zunächst einen Blick in die Förderrichtlinie und die Frequently Asked Questions (FAQ) zu werfen. Mit dem Ansichtsexemplar des Antragsformulars können Sie schon jetzt die Fragen durchgehen und Ihre Antworten entwerfen. Nutzen Sie vor allem die Zeit, um einen aufnehmenden Betrieb zu finden und den Letter of Intent vom Partner zu organisieren. Alle Vorlagen und Hilfsmittel für einen erfolgreichen Förderantrag finden Sie unter www.ausbildung-weltweit.de.

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Bei Fragen können Sie uns natürlich auch persönlich ansprechen:
Tel.: 0228 107 1611
E-Mail: Ausbildung-Weltweit[at]bibb(dot)de