Europa feiert Erasmus+

Offizieller Festakt im Europäischen Parlament in Straßburg

14.06.2017

Mitglieder des Europäischen Parlaments und der Europäischen Kommission, Direktoren der Nationalen Agenturen sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten des Förderprogramms feierten am 13. Juni 2017 in Straßburg das dreißigjährige Bestehen von Erasmus+.

Angwesend waren unter anderem der Präsident des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani, der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, sowie der EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, Tibor Navracsics.

Klaus Fahle, Leiter der Nationalen Agentur Bildung für Europa (NA beim BIBB), zählte zu den Akteuren einer Podiumsdiskussion, die die Zukunft von Erasmus+ in den Blick nahm.

Weiterer Programmpunkt war eine feierliche Preisverleihung an 33 Repräsentanten der Erasmus+-Generation. Die Repräsentanten aus den 28 Mitgliedstaaten sowie Norwegen, Island, Liechtenstein, Türkei und Mazedonien wurden während einer Plenarsitzung des Europäischen Parlaments symbolisch für den 9millionsten Erasmus+ Teilnehmer ausgezeichnet.

Dabei wurde Deutschland von dem Elektroniker für Betriebstechnik Jens Schmitz vertreten, der während seiner Ausbildung ein Auslandspraktikum im spanischen Oviedo absolviert hat.

Fotos: Javier Bernal Revert



Video

Jens‘ Praktikum in Spanien
Elektronikerazubi Jens war vier Wochen mit Erasmus+ in Spanien. Wir haben ihn auf der Arbeit und in der Freizeit begleitet.