Informationsveranstaltung: Erasmus+ Mobilitätscharta für die Berufsbildung

Einrichtungen der Berufsbildung, die bereits erfolgreich Mobilitätsprojekte durchgeführt haben und Auslandsmobilität künftig zu einem integralen Bestandteil ihrer Internationalisierungsstrategie machen möchten, können für das Programm Erasmus+ eine Mobilitätscharta für die Berufsbildung beantragen. Der Besitz der Charta berechtigt zu einer vereinfachten Beantragung von (Mobilitäts-)Fördermitteln im Rahmen der jährlichen Aufrufe im Programm Erasmus+ Berufsbildung ab 2020. Mit einer Charta akkreditierte Einrichtungen können ihre Mobilitätsmaßnahmen längerfristig und mit größerer finanzieller Sicherheit planen.

Für den Fall, dass in einem Folgeprogramm eine Aktion nur Einrichtungen mit Mobilitätscharta zugänglich ist, kann die Nationale Agentur die Gültigkeit einer 2019 verliehenen Charta für die gesamte Programmdauer verlängern.

Für Einrichtungen, die eine Beantragung der Mobilitätscharta für die Berufsbildung anstreben, bietet die Nationale Agentur beim BIBB am Mittwoch, 20. Februar 2019 eine Informationsveranstaltung in Köln an. Auf dieser Veranstaltung erfahren Sie mehr über die allgemeinen Rahmenbedingungen der Mobilitätscharta für die Berufsbildung und erhalten konkrete Informationen zur Antragstellung.

Auf einen Blick

  • Zielgruppe: Einrichtungen der Berufsbildung
  • Veranstaltungsort: Art‘otel, Holzmarkt 4, 50676 Köln
  • Datum und Uhrzeit: Mittwoch, 20.02.2019, 11–16 Uhr
  • Anmeldefrist: Sonntag, 17. Februar 2019

 Zur Online-Anmeldung

Weitere Informationen