TCA Connector 7.0 - Die Welt durch Lernen verbinden

Die rumänische Nationalagentur begann 2014 mit der Organisation von Connector. Das Ziel war es, den Austausch und das Erleben von nicht-formalen Lernmethoden zu ermöglichen. Kurz gesagt: Die 7. Ausgabe von Connector zielt darauf ab, verschiedene nicht-formale Lernmethoden kennenzulernen, die in Kontexten von Inklusion und Vielfalt eingesetzt werden können. Die Veranstaltung ist für Berufsgruppen aus dem Lern- und Bildungssektor ausgelegt. Ein besonderer Schwerpunkt wird darauf gelegt, wie diese Lernmethoden angesichts der am 24. Februar 2022 begonnenen Vertreibungskrise zur Integration von Migranten und Flüchtlingen eingesetzt werden können.

Vor dem Hintergrund des Europäischen Jahres der Jugend und der humanitären Krise in der Ukraine steht unsere Entscheidung für die Ausführung der Veranstaltung im Einklang mit der Positionierung der EU. 
 


Ziele: Warum Connector?

Weil es eine Chance ist, sich mit nicht-formalen Lernmethoden vertraut zu machen, die Sie anschließend in Ihren Projekten oder in Ihrem täglichen Lernkontext anwenden können. Der Schwerpunkt liegt auf Inklusion und Vielfalt. In diesem Sinne werden wir eine große Auswahl an praktischen Online-Workshops anbieten, um das nicht-formale Lernen in Europa zu fördern, wobei der Schwerpunkt auf Inklusion und insbesondere auf der Arbeit mit Flüchtlingen und Migranten liegt.

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Die Teilnehmenden sollten über gute Englischkenntnisse verfügen.

Werbevideo zur Veranstaltung (Achtung, Sie verlassen das Webangebot der NA beim BIBB!)

 

Auf einen Blick

Datum: Di, 5.07.2022 - Fr, 8.07.2022

Ort: Bukarest, Rumänien

Anmeldefrist: 22.05.2022

Anmeldung (geschlossen) 

 

Kontakt

Bei Fragen zur Organisation wenden Sie sich bitte an:

Karina Janowska
Tel: 0228 107 1570
E-Mail: Karina.Janowska[at]bibb(dot)de

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an:

Nicusor Ciobanu
Email: nicusor.ciobanu[at]anpcdefp(dot)ro