Eine Frau bedient einen Laptop.
Pixabay/jagritparajuli99

Virtueller Austausch – Interaktion und Kollaboration in digitalen Räumen

Viele Projekte, die einen persönlichen Austausch geplant hatten, können diesen wegen der Corona-Pandemie nun nicht mehr wie geplant durchführen. Online Formate bieten sich als Alternative an und wurden in den letzten Monaten bereits vermehrt genutzt. Doch wie gestaltet man den virtuellen Austausch so, dass alle Teilnehmenden sich eingebunden fühlen und daran aktiv teilhaben können? Welche Grundlagen der Kommunikation in digitalen Räumen sollte man beachten? Und welche Kompetenzen benötigen Akteure aus der europäischen Bildung, um attraktive digitale Austausche gestalten und umsetzen zu können?

Wir laden Sie gemeinsam mit der k.o.s. GmbH ein, sich diesen Fragen zu widmen und gemeinsam Lösungen für Ihren spezifischen Arbeitskontext zu entwickeln. EPALE sponsert diese Veranstaltung, so dass keine Teilnahmegebühren anfallen.

Maximilian Welter ist bei dieser Veranstaltung Ihr Lernbegleiter. Er ist Diplom-Pädagoge und seit 2012 für die k.o.s GmbH im Bereich Erwachsenenbildung tätig. Sein Haupttätigkeitsschwerpunkt liegt in der Weiterbildung von Erwachsenen- und Weiterbildner/-innen. Neben seiner Ausbildung zum Train-the-Trainer ist Maximilian Welter DIN ISO 29990 Fachauditor und lizensierter KODE®-Berater. Seit 2015 bearbeitet er in der k.o.s intensiv das Themenfeld „Digitalisierung in der Weiterbildung“ und ist seit 2016 EPALE Botschafter.

Inhalt

Das Online Angebot ist als Social-Online-Learning-Format konzipiert und wird neben zwei Online-Seminaren in einer moderierten Community of Practice auf der EPALE-Plattform stattfinden.

Die Inhalte sind:

  • Methodisch-didaktische Konzepte in Live-Online-Formaten
  • Entwicklungsphasen im digitalen Raum
  • Lernzieltaxonomien im digitalen Raum
  • Interaktion und Kollaboration im digitalen Raum
  • Digitale Anwendungen in der Erwachsenenbildung
  • Entwicklung eines innovativen digitalen Formates für zukünftige europäische Austauschprojekte

Ablauf

Start ist am 10. November 2020 mit einer Online-Kick-Off-Veranstaltung. Danach folgt eine begleitete dreiwöchige Online-Arbeitsphase auf der EPALE-Plattform und eine Online-Abschluss-Veranstaltung am 1. Dezember 2020, bei der die erarbeiteten Projekte vorgestellt und auf ihre Praxistauglichkeit bewertet werden. Die Online-Veranstaltungen dauern jeweils ca. 2,5 Stunden und beginnen um 10.00 Uhr. Der Zeitaufwand für die Online-Arbeitsphase beträgt ca. 1-2 Stunden pro Woche, mehr je intensiver Sie sich mit Ihrem Projekt beschäftigen.

Zielgruppe und maximale Teilnehmendenzahl

Das Online-Training ist für alle, die virtuellen Austausch organisieren und Unterstützung bei der kreativen Gestaltung benötigen. Es können maximal 30 Personen am Training teilnehmen, um eine optimale Betreuung sicher zu stellen.

Anmeldung

Bitte beachten Sie: Sollte die maximale Anzahl der Teilnehmenden erreicht werden, so werden wir basierend auf den Antworten in der Anmeldung eine Auswahl treffen. Am 1. November 2020 informieren wir alle Teilnehmenden und teilen ihnen die Details zur Kick-Off-Veranstaltung mit. Außerdem werden wir sie dann in die Community auf EPALE hinzufügen.

EPALE

Zur Teilnahme ist ein EPALE-Konto notwendig. EPALE ist die ePlattform für die Erwachsenenbildung in Europa und ist der virtuelle Treffpunkt für alle, die in Europa in der Erwachsenen- und Weiterbildung tätig sind. Falls Sie noch kein EPALE-Konto haben, können Sie sich hier kostenfrei anmelden. Sie benötigen lediglich eine E-Mail-Adresse. Nachdem Sie Ihr Konto aktiviert haben, loggen Sie sich ein, gehen Sie auf Ihr Nutzerprofil (blauer Button mit Ihrem Namen klicken) und notieren Sie die URL Ihres Nutzerprofils.

Auf einen Blick

Zielgruppe: Menschen, die virtuellen Austausch gestalten

Veranstaltungsort: Online

Datum: 10.11.2020 - 01.12.2020

Anmeldefrist: 01.11.2020

 Zur Anmeldung

Kontakt

Bei Fragen zur Veranstaltung oder zum Anmeldeverfahren wenden Sie sich bitte an:

Christine Bertram

0228 107 1698

epale[at]bibb.de

Weitere Informationen

Zur Website der k.o.s. GmbH