Antragswerkstatt für Projekte der Leitaktion Strategische Partnerschaften - Veranstaltungsdokumentation

Erfolgreich in Erasmus+: Beraten. Austauschen. Vernetzen.

29.11.2016

Am 29. November 2016 lud die NA beim BIBB zur Antragswerkstatt für Projekte der Leitaktion 2 (KA2) - Strategische Partnerschaften - in der Berufsbildung für die Antragsrunde 2017 nach Bonn ein. 25 Teilnehmende informierten sich über konkrete Fördermöglichkeiten in der Berufsbildung und wurden dabei von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Teams Innovation und Kooperation in der Berufsbildung (IKB) der NA beim BIBB beraten.

© NA beim BIBB

Dr. Torsten Dunkel (NA beim BIBB) stellte bei der Eröffnung der Veranstaltung einführend die Strukturen und Ziele des gesamten Programms Erasmus+ sowie dessen Umsetzung in Deutschland unter Berücksichtigung der nationalen Prioritäten in der Berufsbildung vor. Insbesondere ging er auf die Unterschiede zwischen produktorientierten und austauschorientierten Strategischen Partnerschaften ein und erläuterte die förderfähigen Kostenarten und die Gewährungskriterien.

Anschließend bekamen die Teilnehmenden in den drei parallelen themen- und aktionsspezifischen Arbeitsgruppen wichtige Hinweise zu inhaltlichen Aspekten der Antragstellung. Im Fokus stand die Weiterentwicklung der eingereichten Projektskizzen durch den projektbezogenen Erfahrungsaustausch sowie die kollegiale Beratung untereinander. So wurden Projektvorhaben konkretisiert, die Beschreibung der wesentlichen Bereiche im Antragsformular Relevanz, Wirkung und Verbreitung der Projekte diskutiert und verbessert.

Die Präsentationen und Materialien der Veranstaltung können Sie hier herunterladen:

 Programm

 Präsentation Strategische Partnerschaften

Erasmus+: Projektergebnisse der Strategischen Partnerschaften erfolgreich verbreiten und nutzen

Handbuch für Projektkoordinatorinnen und -koordinatoren

Medientyp: Handbuch, Format: A4, Seitenzahl: 54, Erscheinungsjahr: 2015

Das Handbuch beschreibt wichtige Elemente des Verbreitungsprozesses untermauert durch visuelle Gedächtnisanker. Es gibt hilfreiche Empfehlungen und praktische Tipps, um eine effektive Verbreitung zu konzipieren und zu realisieren sowie die Nutzung und Nachhaltigkeit Ihrer Projekte sicherzustellen....