Gestalten Sie Europa mit! Informationsveranstaltung zu Erasmus+ - Veranstaltungsdokumentation

10.10.2017, Hannover

Am 10. Oktober 2017 lud die NA beim BIBB zur Informationsveranstaltung zum EU-Bildungsprogramm Erasmus+ für neue Antragstellerinnen und Antragsteller nach Hannover ein. 91 Teilnehmende informierten sich über konkrete Fördermöglichkeiten in der Berufs- und der Erwachsenenbildung.

Das EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Ausbildung, Jugend und Sport Erasmus+ geht 2018 bereits in das fünfte Antragsjahr, wie Isabelle Bonnaire (NA beim BIBB) bei der Eröffnung der Veranstaltung betonte. Einführend stellte sie noch einmal die Strukturen und Ziele des gesamten Programms sowie dessen Umsetzung in Deutschland in der Berufs- und der Erwachsenenbildung durch die NA beim BIBB vor. Anschließend gewährten drei Projektleiter/innen aktueller Erasmus+-Projekte einen Einblick in die Praxis. Sie konnten begeistert darüber berichten, wie sie angefangen haben, was zu beachten ist und warum es sich lohnt, persönlich, für ihre Institution und für die Zielgruppen mit europäischen Partnern zu arbeiten, an Erasmus+ teilzuhaben und damit Europa mitzugestalten. Der Tipp von Karin Drda-Kühn, die eine Strategische Partnerschaft zum Austausch guter Praxis durchführt, fasste es gut zusammen: einfach diese großartige Möglichkeit nutzen, beantragen und ausprobieren!

Am Nachmittag fanden parallel vier Foren statt, in denen die Mitarbeiterinnen der NA beim BIBB über die konkrete Ausgestaltung und die Beantragung von Projekten in der Berufs- und Erwachsenenbildung informierten. Die Teilnehmenden nutzten die Möglichkeiten zur Klärung offener Fragen und zum Austausch untereinander.

Für alle Interessierten gab es darüber hinaus in der Mittagspause einen Infopoint zur Leitaktion „Unterstützung politischer Reformen“ sowie zum Europass und zur Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (IBS).

Bildergalerie

© NA beim BIBB