Informieren – Austauschen – Wirken - Veranstaltungsdokumentation der Monitoringveranstaltung für Projektträger in den Strategischen Partnerschaften in der Berufsbildung 2014, 2015 und 2016

Fünf Mneschen sitzen um einen Tisch, einer von ihnen schreibt auf ein großes Papier.
Impressionen aus dem World Café zum Thema Verbreitung (© NA beim BIBB)

Am 21. Juni 2017 fand die Monitoringveranstaltung für Projektträger der Strategischen Partnerschaften in der Berufsbildung unter dem Motto „Informieren, Austauschen, Wirken“ in Bonn statt. In den Workshops am Vormittag standen die Themen Verbreitung und Wirkung von Projektergebnissen sowie der Austausch der Projektträger untereinander im Fokus. Am Nachmittag erhielten die Projektträgen Informationen zu den Zwischen- und Endberichten, zum Finanzmanagement und zum Thema Open Educational Ressources.

„We love Europe - Wir lieben Europa! Und Sie lieben Europa, sonst wären Sie heute nicht hier…Und weil wir Europa so wichtig finden, möchten wir Sie unterstützen, Ihre Projekte noch wirkungsvoller zu machen und Ihre Ergebnisse noch besser zu verbreiten“, eröffnete Ulrike Engels, NA beim BIBB, die Veranstaltung.

Am Vormittag fanden Workshops zum Thema Wirkung und Verbreitung statt. In Arbeitsgruppen wurde anhand von Leitfragen und den Erfahrungen aus den eigenen Projekten diskutiert, welche Instrumente und Maßnahmen in der Verbreitung erfolgreich und wirksam sind, aber auch welche Maßnahmen mitunter nicht zum Erfolg führen.

Ein Flipchart auf dem "Impact" steht.
Impact+ Excercise (© NA beim BIBB)

Zum Thema Wirkung lernten die Projektträger/innen eine von der englischen Nationalagentur entwickelte Methode, die Impact+ Excercise, kennen. Im Rahmen der Übung sollten die Projektträger darüber nachdenken, welche Wirkung sie mit ihrem Projekt erzielen, wie sie diese Wirkung messen und wie sie Daten sammeln können, um diese Wirkung nachzuweisen. Die Projektträger formulierten die Wirkung ihrer Projekte auf unterschiedlichen Ebenen und diskutierten diese in kleinen Arbeitsgruppen.

Nach einem Vortrag zur inhaltlichen Erstellung der Zwischen- und Endberichte stellte Jürgen van Capelle, NA beim BIBB, wichtige Aspekte des Finanzmanagements vor und stand den Projektträgern Rede und Antwort.

Alles offen und trotzdem ganz dicht

Abschließend stand unter dem Motto „Alles offen und trotzdem ganz dicht“ das Thema „OER – freie Lehr- und Lernmaterialien“ im Mittelpunkt. Die unter Erasmus+ geförderten Projektträger sind seit 2014 verpflichtet, jedes entwickelte Produkt mit einer freien Lizenz zu veröffentlichen. Susanne Grimm, Expertin für OER am Bundesinstitut für Berufsbildung, informierte zu den Möglichkeiten der freien Lizenzierung von Inhalten und Software und den damit verbundenen Vorteilen der Verbreitung und Weiterentwicklung ihrer Medien.

In einer anschließenden Diskussion wurden grundlegende Fragen zur Entscheidungsfindung für die Vergabe von Nutzungsrechten innerhalb eines Konsortiums oder der praktischen Handhabung von Lizenznachweisen gesammelt.

Erasmus+: Projektergebnisse der Strategischen Partnerschaften erfolgreich verbreiten und nutzen

Handbuch für Projektkoordinatorinnen und -koordinatoren

Medientyp: Handbuch, Format: A4, Seitenzahl: 60, Erscheinungsjahr: 2017

Das aktualisierte und erweiterte Verbreitungshandbuch beschreibt wichtige Elemente des Verbreitungsprozesses untermauert durch visuelle Gedächtnisanker. Es gibt hilfreiche Empfehlungen und praktische Tipps, um eine effektive Verbreitung zu konzipieren und zu realisieren sowie die Nutzung und...

Maximale Bestellmenge: 5