Zweites nationales EuroApprentices Training - Go.Learn.Share. – Auslandserfahrungen teilen und begeistern

Am 16. März 2018 fand das zweite nationale EuroApprentices Training in Bonn statt. Zwölf junge Menschen aus ganz Deutschland, die mit Erasmus+ während ihrer Ausbildung einen Aufenthalt im Ausland verbracht haben, tauschten sich über ihre Mobilitäten aus und wurden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der NA beim BIBB darin geschult, ihre Erfahrungen mit der Öffentlichkeit zu teilen und so zu Botschaftern des Programms zu werden.

EuroApprentices sind junge Menschen, die während ihrer dualen Ausbildung mit Erasmus+ im europäischen Ausland waren. Ziel der Veranstaltung war es, den Auszubildenden die Initiative EuroApprentices näher zu bringen und sie auf die Aufgaben eines EuroApprentices vorzubereiten.

Im Rahmen der Vorstellung der Initiative EuroApprentices erhielten die angehenden Erasmus+ Botschafterinnen und Botschafter Informationen aus erster Hand.  Eine EuroApprentice, die schon seit 2017 dabei ist, berichtete von ihren Aktionen und Erfahrungen. Das Programm Erasmus+ stand beim nächsten Programmpunkt im Fokus. Auch wenn die jungen Leute selber mit Erasmus+ unterwegs waren, war es doch interessant für sie zu hören, welche Bereiche das Programm noch abdeckt, welche Regeln zu beachten sind oder in welche Länder man reisen kann.

Anschließend wurde in einem Praxisworkshop über die eigenen Erfahrungen und die Motivation, EuroApprentice zu werden, reflektiert. Hier wurden besonders die Unterschiede in den Ausbildungsberufen und Zielländern deutlich. Alle fühlten sich durch ihre positiven Erfahrungen mit Erasmus+ verbunden. Auch erste eigene Ideen für Aktionen, um das Thema Auslandsaufenthalte zu bewerben, wurden gesammelt.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde aus den Ideen Ernst und nach einer kleinen Schulung zur Kommunikation, besonders im Social Media Bereich, wurden erste Instagram Posts vorbereitet.

Zum Abschluss hat jeder angehende EuroApprentice sich einen ersten Schritt überlegt, wie er oder sie die Möglichkeit, mit Erasmus+ ins Ausland zu gehen, verbreiten und andere junge Menschen von Erasmus+ begeistern möchte.

Bildergalerie