Veranstaltungen - zum Thema Chancengleichheit und Inklusion

 08.11.2017, Bonn

Inklusion und die Förderung von Chancengleichheit sind Schwerpunkte des Programms Erasmus+. Trotzdem ist die Teilnahme von Menschen mit Behinderung an Mobilitätsprojekten eher die Ausnahme. Um die Wichtigkeit des Themas hervorzuheben, neue Projektträger zu gewinnen und den aktuellen Projektträger die Chance zu geben, sich zu vernetzen und auszutauschen, lud die Nationale Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB) am 8. November 2017 zur Veranstaltung „Erasmus+ öffnet Türen – Auslandsaufenthalte inklusiv“ nach Bonn ein.

Mehr erfahren


 14.–15.03.2016, Wien

Erstmalig trafen sich zum deutschsprachigen transnationalen Erasmus+ Forum zum Thema „Integration und Bildung“ Vertreterinnen und Vertreter der Erasmus+ Nationalagenturen aus Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Belgien und Österreich mit 300 Projektträger/innen und Interessierten in Wien. An zwei Tagen wurden Erfahrungen mit Good-Practice-Projekten ausgetauscht, gemeinsame Lösungen gesucht und mögliche künftige Projektpartner gefunden. Die NA beim BIBB moderierte dabei das Forum „Flüchtlinge, Migrantinnen und Migranten und Asylsuchende“ und diskutierte gemeinsam mit den Praxis- und Projektvertreter/innen aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze, die Erasmus+ bietet.

Mehr erfahren


 Herbst 2015

Im Herbst 2015 haben die vier für die Umsetzung des Programms in Deutschland zuständigen Nationalen Agenturen gemeinsam zwei Impulstagungen zum Thema „Bildungschancen eröffnen – benachteiligte Zielgruppen fördern“ in Leipzig und in Köln durchgeführt. Ziel der Veranstaltungen war es, die Möglichkeiten des Programms Erasmus+ einer Fachöffentlichkeit zu präsentieren und einen Dialog zwischen Bildungsakteurinnen und -akteuren aus verschiedenen Sektoren zu eröffnen.Weitere Informationen finden Sie in der Veranstaltungsdokumentation zu der Tagung am 14.09.2015 in Leipzig – auf der Webseite des PAD.

Mehr erfahren