Good Practice: Migrantinnen und Migranten

Interkulturelle Tools für die Berufsbildung

  • Projektlaufzeit: 2018-2020
  • Strategische Partnerschaft 
  • Good Practice
  • Thema: Inklusion

Interkulturelle Kompetenzen in der heutigen Realität sind eine wichtige Schlüsselkompetenz, gerade vor dem Hintergrund der steigenden Zuwanderung, dem immer enger vernetzten Europa und der zunehmend globalisierten Welt. Dennoch findet die Herausbildung von interkulturellen Kompetenzen in der beruflichen Bildung meist nur am Rande statt. Die Strategische Partnerschaft „CIT4VET“ hat einen offenen Onlinekatalog interkultureller Instrumente entwickelt, der sich an Lehrende in Berufsschulen richtet. 


Wege zu mehr Integration in ländlichen Gegenden

  • Projektlaufzeit: 2018-2020
  • Good Practice
  • Strategische Partnerschaft zum Austausch guter Praxis
  • Thema: Soziale Inklusion, Ländliche Entwicklung

Mit dem Projekt SARAH wurden hauptberufliche und ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Sozialbereich zusammengebracht, um sich über gelungene Beispiele der sozialen Versorgung von Menschen auf dem Land auszutauschen. Dabei wurde ein besonderes Augenmerk auf die Personen gelegt, die oft außerhalb unseres Blickfeldes bleiben.


RevoT - Gemeinsam für die berufliche Integration Geflüchteter in Europa

  • Projektlaufzeit: 2016-2018

Eine große Zahl Geflüchteter hat in den vergangenen Jahren Europa erreicht. Viele Initiativen wurden daraufhin gestartet, um die Integration der Ankommenden zu sichern. Dabei spielte und spielt auch das Thema der Vermittlung in Ausbildung und Arbeit eine große Rolle. Angesichts einer Vielfalt an Anstrengungen in Europa im Bereich berufliche Integration stellte sich die Strategischen Partnerschaft „Refugees in Vocational Training“ der Herausforderung zu überprüfen, welche unterschiedlichen Herangehensweisen es gibt und wie man dazu europaweit voneinander lernen kann.


ROMINKO Kompetenzbilanz - ein innovatives Instrument zur Feststellung, Bewertung und Anerkennung informell und nicht-formal erworbener Kompetenzen von Roma zur Förderung ihrer Berufsorientierung, Berufswegeplanung und Beschäftigungsfähigkeit

  • Projektlaufzeit: 2015-2017
  • Institution: Jugendstil e.V.

Das Projekt hatte das Ziel, das französische Modell der Kompetenzbilanz für die Zielgruppe erwachsene Roma zu modifizieren und zu erproben. So erarbeitete das Projektkonsortium Beratungsinstrumente für eine berufliche Orientierung und Berufswegeplanung dieser Zielgruppe. Zudem bildeten die Projektpartner anhand selbst entwickelter Trainingsmaterialien Bildungs- und Arbeitsmarktakteure als Kompetenzberater/innen aus, damit diese in ihren Ländern die Instrumente nutzen und wiederum als Multiplikatoren agieren können.

Zum Eintrag in die Erasmus+-Projekt Results Platform