Netzwerke

Zivilgesellschaftliches Engagement ist ein wesentlicher Faktor für demokratische Gesellschaften. Es sichert gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die dazu notwendige politische und gesellschaftliche Bildungsarbeit wird von vielfältigen Akteurinnen und Akteuren geleistet. Dies können Einrichtungen und Organisationen der Jugend-, Erwachsenenbildung und Sozialarbeit oder auch Netzwerke und Initiativen sein. Sie alle eint das Ziel, Menschen dabei zu unterstützen, politisch zu denken und demokratisch zu handeln, damit sie die Gesellschaft, in der sie leben, mit gestalten können.

Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick von europäischen wie nationalen Netzwerken und Akteurinnen/Akteuren, die für das Thema politische und gesellschaftliche Bildung (Citizenship Education) relevant sind.

Nationale Netzwerke und Einrichtungen

Bundeszentrale für politische Bildung 
Die Bundeszentrale für politische Bildung ist eine nachgeordnete Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern. Ihre Aufgabe liegt in der Förderung des Verständnisses für politische Sachverhalte und der Stärkung der Bereitschaft zur politischen Mitarbeit.


Deutscher Volkshochschulverband
Die offenen und beteiligungsorientierten Bildungsangebote der deutschen Volkshochschulen schaffen Raum für Auseinandersetzung und Verständigung. Die Angebote im Fachbereich „Politik, Gesellschaft, Umwelt“ haben die Aufgabe, eine kritische Auseinandersetzung mit politischen Themen und die Mitwirkung am gesellschaftlichen Leben zu fördern.


Katholische Erwachsenenbildung Deutschland – Bundesarbeitsgemeinschaft e. V. (KEB e. V.)
Die Katholische Erwachsenenbildung Deutschland – Bundesarbeitsgemeinschaft e. V. ist ein Zusammenschluss von katholischen Trägern der Erwachsenenbildung in Deutschland. Aufgabe der politischen Bildung der KEB ist es, den steten Prozess gesellschaftlicher Veränderungen mit zu gestalten, indem sie in der politischen Erwachsenenbildung den Einzelnen zur demokratischen Teilhabe und verantwortlicher (ehrenamtlicher) Mitarbeit in Gesellschaft, Welt und Kirche befähigt.

Deutsche Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE)
Die Deutsche Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenengbildung ist der bildungspolitische Dach- und Fachverband der Evangelischen Erwachsenenbildung in Deutschland. Die Fachgruppe Politische Bildung/Globales Lernen dient dem kollegialen Austausch, verantwortet eigene Veranstaltungen - oft in Zusammenarbeit mit Evangelischen Bildungseinrichtungen der politischen Bildung, greift Themen der politischen Bildung auf, nimmt Stellung zu gesellschaftspolitischen Themen.

Arbeit und Leben DGB/VHS
Arbeit und Leben ist eine Weiterbildungseinrichtung, die vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und dem Deutschen Volkshochschulverband (DVV) getragen ist. Die Bildungsangebote dieser Fachorganisation für politische und soziale Bildungsarbeit sollen dazu beitragen, dass sich die Arbeit und das Leben der Menschen nach den Kriterien von sozialer Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Solidarität mit dem Ziel einer demokratischen Kultur der Partizipation entwickeln können.


Internationaler Bund e. V.
Der Internationale Bund ist ein gemeinnütziger Verein und sieht sich als Dienstleister in den Bereichen der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit. Er verfügt über ein vielseitiges Angebot zur politischen und gesellschaftlichen Bildung. Hierzu gehören u. a. Begegnungsangebote zwischen Zugewanderten und Einheimischen, Seminare und weitere Aktivitäten zur Förderung von Demokratie und Akzeptanz im Rahmen der Kampagne „Schwarz-Rot-Bunt“.


Arbeitskreis Deutscher Bildungsstätten e. V.
Der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten ist ein Zusammenschluss von Einrichtungen politischer Jugend- und Erwachsenenbildung mit unterschiedlichen Profilen. Sie widmen sich schwerpunktmäßig der politischen Bildung, Jugendbildung, Weiterbildung sowie der internationalen und interkulturellen Bildung. Der Arbeitskreis will die außerschulische Bildung, insbesondere die politische Bildung als Element der Allgemeinbildung, fördern.


Friedrich-Ebert-Stiftung
Als SPD-nahe Stiftung orientiert sich die Arbeit der Friedrich-Ebert-Stiftung an den Grundwerten der Sozialen Demokratie: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Ihre zentrale Aufgabe liegt in der politischen Bildung und Beratung. Durch Veranstaltungen und Publikationen soll grundlegendes Wissen über Politik vermittelt und der Zugang zu aktuellen Debatten ermöglicht werden.


Konrad-Adenauer-Stiftung
Als CDU-nahe Stiftung orientiert sich die politische Bildungsarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung an den Werten Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit. Sie soll Bürgerinnen und Bürger dazu befähigen, als mündige Bürger für freiheitliche Demokratie zu werben und zugleich eine aktive Rolle in Politik und Gesellschaft zu übernehmen.


Hanns-Seidel-Stiftung
Der Auftrag der CSU-nahen Hans-Seidel-Stiftung folgt dem Motto „im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung“. Die politische Bildung der Stiftung verfolgt das Ziel der demokratischen und staatsbürgerschaftlichen Bildung des deutschen Volkes auf christlicher Grundlage und soll dazu beitragen, „dass die Bürger der offenen Gesellschaft sich so kenntnisreich wie möglich am Entwick-lungsprozess der Demokratie beteiligen können".


Heinrich-Böll-Stiftung
Die der Partei der Bündnis90/ die Grünen nahestehende Heinrich-Böll-Stiftung orientiert sich an den Grundwerten der Ökologie, Nachhaltigkeit, Demokratie, Menschenrechten, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit. Aufgaben der politischen Bildungsarbeit sind die Förderung der demokratischen Willensbildung, des gesellschaftspolitischen Engagements und der Völkerverständigung. 


Rosa-Luxemburg-Stiftung
Die der Partei DIE LINKE nahestehende Rosa-Luxemburg-Stiftung orientiert sich an der geistigen Grundströmung des demokratischen Sozialismus. Die politische Bildung der Stiftung beinhaltet die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Konfliktfeldern im Rahmen von Bildungsangeboten, die die Menschen beteiligen und die zu ihrer Emanzipation, Kritik- und Handlungsfähigkeit beitragen.


Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Als der FDP-nahestehende orientiert sich die politische Bildungsarbeit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit an der Idee des Liberalismus. Die Angebote sollen Menschen helfen, sich aktiv im politischen Geschehen einzumischen.

Europäische Netzwerke

NECE - Networking European Citizenship Education
NECE ist ein nicht-institutionalisiertes Netzwerk von Stakeholdern der politischen und gesellschaftlichen Bildung in Europa. Hauptziel ist neben dem europäischen Austausch die Förderung einer Europäisierung der politischen und gesellschaftlichen Bildung.


DARE – Democracy and Human Rights Education in Europe
Bei DARE handelt es sich um ein europäisches Netzwerk aus Nichtregierungsorganisationen und weiteren Institutionen, die sich das Ziel gesetzt haben, die Anliegen von außerschulischer politischer Bildung und Menschenrechtsbildung auf europäischer Ebene besser vertreten zu können.

Mehr zum Thema

Politische Bildung

  Netzwerke