Auslandsaufenthalte in der Berufsbildung

Das Programm Erasmus+ bietet die Möglichkeit, im europäischen Ausland ein Praktikum oder eine Fort-  oder Weiterbildung zu absolvieren. Im Programm heißt dies Erasmus+ Mobilität. Die Lernmobilität dient der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung. 

Sie haben Fragen?

Erasmus+ ist ein vielfältiges Programm. Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen, den richtigen Weg ins Programm zu finden. 
Mo | Mi | Do | Fr: 09:30-12:00 Uhr
Di: 13:00-15:00 Uhr
Fon: 0228 107 1608
na(at)bibb.de

Beratung zu Mobilität in der Berufsbildung

Was ist mit Erasmus+ möglich?

Sie wünschen sich internationale Kompetenzen für Ihre Ausbildung? Sie möchten Azubis, Berufsschülerinnen und –schülern oder Lehrkräften in Ihrer Einrichtung die Möglichkeit geben, im Ausland zu lernen und sich persönlich wie fachlich weiterzuentwickeln? Das geht mit Erasmus+! 

Mit Erasmus+ Mobilität erhalten Sie finanzielle Unterstützung, um damit u.a.

  • Ihren Auszubildenden bzw. Berufsschülerinnen und –schülern ein Auslandspraktikum zu ermöglichen.
  • Absolventinnen und Absolventen einer beruflichen Ausbildung zur Qualifizierung ins Ausland zu entsenden.
  • Ihr Lehr- und Ausbildungspersonal in internationalen Kursen weiterzubilden. 

Das sind die Vorteile für Ihre Einrichtung

Sie profitieren von den vielfältigen Lernerfahrungen und Kenntnissen, die Ihre Auszubildenden oder Ihr Personal von den Auslandsaufenthalten mitbringen und in Ihre Einrichtung einfließen lassen. Dies hilft Ihnen, Ihre Ausbildung internationaler auszurichten und damit attraktiver zu machen – ein klarer Wettbewerbsvorteil auf dem Ausbildungsmarkt.

© Shutterstock | Rawpixel.com


Mitmachen – aber wie?

Video „Von Hamburg in die Welt“

Das Hamburger Transport- und Logistikunternehmen a. hartrodt ermöglicht seinen Auszubildenden bereits seit mehreren Jahren Auslandsaufenthalte mit Erasmus+ und AusbildungWeltweit. Wir haben den Ausbildungsverantwortlichen Martin Argendorf und seine Auszubildenden Aylin Arik, Lukas Kraft und Markus Felix getroffen und mit ihnen über ihre Erfahrungen und Erlebnisse im Ausland gesprochen.

 

Wer kann einen Antrag stellen?

Anbieter von beruflicher Aus- und Fortbildung, Berufliche Schulen, Organisationen mit Aufgaben im Bereich der beruflichen Bildung sowie Ausbildungsunternehmen – alle mit Sitz in Deutschland. Einzelpersonen können keine Anträge stellen. 

Wie geht das?

Erasmus+ ist offen für kleine und große, erfahrene und unerfahrene Einrichtungen.

Zwei Zugänge führen Sie zu den Fördermitteln für Lernmobilität:

Die  Akkreditierung und die Kurzzeitprojekte. Beide Wege stellen wir Ihnen im Folgenden kurz vor.

 

Die Erasmus+-Akkreditierung – Ihre Mitgliedschaft im Erasmus+-Programm!

Sichern Sie sich einen einfachen Zugang zu den jährlichen Fördermitteln, indem Sie Ihre Einrichtung akkreditieren. Die Akkreditierung ist wie eine dauerhafte Mitgliedschaft –  der optimale Weg in Erasmus+! Damit ist es Ihnen möglich, langfristig und sicher Auslandsaufenthalte für Ihre Lernenden und Ihr Personal einzuplanen.

Wir haben Ihr Interesse an einer Akkreditierung geweckt?
Auf unserer Website finden Sie detaillierte Informationen zur Akkreditierung

Kurzzeitprojekte – ein guter Einstieg in Erasmus+!

Sie sind eine kleinere oder im Programm Erasmus+ noch unerfahrene Einrichtung? Sie sind noch nicht akkreditiert? Dann sind die Kurzzeitprojekte für Sie die richtige Wahl! Mit den Kurzzeitprojekten können Sie unkompliziert europäische Fördermittel bekommen, um Ihren Azubis, Berufsschülerinnen und –schülern oder Ihrem Personal Auslandsaufenthalte in Europa zu ermöglichen.

Kurzzeitprojekte sind kleinere Mobilitätsprojekte, die auf eine kurze Dauer angelegt sind. Dies ist eine gute Option für Einrichtungen, die erste Erfahrungen mit dem Programm Erasmus+ sammeln oder nur eine begrenzte Anzahl von Auslandsaufenthalten organisieren möchten. 

Sie möchten mehr erfahren über das spannende Format der Kurzzeitprojekte?

Einen Einblick finden Sie in unserem Infoblatt Kurzzeitprojekte: Ihr Einstieg in Erasmus+ Berufsbildung.  Das Infoblatt stellt kurz und prägnant das Format vor.

Detaillierte allgemeine Informationen zu den Kurzzeitprojekten finden Sie auf unserer Seite Kurzzeitprojekte
Informationen zur Beantragung von Kurzzeitprojekten finden Sie auf der Seite Antragsverfahren


Weitere Informationen

Kurzzeitprojekte: Ihr Einstieg in Erasmus+ Berufsbildung

Media Type: Infoblatt, Format: A4, Number Of Pages: 2, Year Of Publication: 2021

Kurzzeitprojekte ermöglichen einen neuen Einstieg in das Programm Erasmus+. Das Factsheet stellt alle relevanten Merkmale der Kurzzeitprojekte anschaulich dar.

Vorschaubild Flyer: Eine Chance für Berufsschulen

Eine Chance für Berufsschulen - Auslandsaufenthalte während der Ausbildung

Media Type: Broschüre/Flyer, Format: 14 x 14 cm, Year Of Publication: 2022

Auslandsaufenthalte sind für junge Menschen in der Berufsbildung die ideale Möglichkeit, Kompetenzen für die internationale Arbeitswelt zu erlangen. Auch Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen können sich so international weiterbilden. In diesem Flyer erfahren Sie alle grundlegenden Informationen…

Please note that the maximum order quantity is 30