Kooperationspartnerschaften in der Berufsbildung

Für größere Projektvorhaben

Sie sind eine Einrichtung, die bereits Erfahrungen mit dem Programm Erasmus+ gesammelt hat? Sie möchten auf europäischer Ebene mit anderen Berufsbildungseinrichtungen zusammenarbeiten und planen komplexere Projekte? Dann sind die Kooperationspartnerschaften eine gute Wahl.

Kooperationspartnerschaften sind Projekte von mindestens drei Einrichtungen aus drei Ländern, die an Erasmus+ teilnehmen. Sie dienen der europäischen Zusammenarbeit und unterstützen die Entwicklung, den Transfer und den Einsatz innovativer Bildungspraktiken. Idealerweise tragen die Ergebnisse aus den Partnerschaften dazu bei, die Berufsbildungssysteme in Europa weiterzuentwickeln.

Sie haben Fragen?

Erasmus+ ist ein vielfältiges Programm. Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen, den richtigen Weg ins Programm zu finden. 
Mo | Di | Mi | Fr: 09:30-12:00 Uhr
Do: 13:00-15:00 Uhr
Fon: 0228 107 1608
na(at)bibb.de

Beratung zu Partnerschaften in der Berufsbildung

Was ist mit Erasmus+ möglich?

In den Kooperationspartnerschaften können Sie länderübergreifend in größerem Umfang

  • Netzwerke zu bildungspolitischen Themen aufbauen und stärken, 
  • innovative Ideen, Bildungsmethoden und -praktiken austauschen, 
  • bereits vorhandene Materialien nutzen und weiterentwickeln oder 
  • neue Bildungsmaterialien entwickeln und verbreiten. 

Das sind die Vorteile für Ihre Einrichtung

Ihre Einrichtung profitiert von dem Wissen und den Erfahrungen der teilnehmenden Organisationen und Menschen. Die in der Kooperation entwickelten neuen Ideen, Methoden, Praktiken und Materialien können Sie in Ihrer Einrichtung gewinnbringend nutzen, weiterentwickeln und verbreiten. Dies hilft Ihnen, Ihre Einrichtung und Ihre Angebote internationaler zu gestalten und attraktiver zu machen – ein klarer Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Anbietern der Berufsbildung.

© Shutterstock | Rawpixel.com


Mitmachen – aber wie?

Wer kann einen Antrag stellen?

Alle öffentlichen oder privaten Einrichtungen in Deutschland, die im weitesten Sinn in der Berufsbildung tätig sind, können eine Kooperationspartnerschaft beantragen.

Sie möchten mehr erfahren über die Kooperationspartnerschaften?

Sie möchten sich zu den Kooperationspartnerschaften beraten lassen oder suchen ausführlichere Informationen?


Weitere Informationen

© AdobeStock | elenabsl

Sie sind neu im Programm oder haben noch nicht so viele Erfahrungen mit Erasmus+?

Dann könnten die kleineren Partnerschaften für Sie interessant sein. Hier benötigen Sie nur einen weiteren Partner aus einem Land, das an Erasmus+ teilnimmt.

Mehr Informationen zu den kleineren Partnerschaften finden Sie in unserem Infoblatt Kleinere Partnerschaften: Ihr Einstieg in Erasmus+ Berufsbildung.
Das Infoblatt stellt kurz und übersichtlich das Format der kleineren Partnerschaften vor, der ideale Einstieg ins Programm Erasmus+!

Oder informieren Sie sich hier bei unserer kurzen Vorstellung der kleineren Partnerschaften in der Berufsbildung.