Erwachsenenbildung - Stories & Erfahrungsberichte

„Selbst erleben ist anders als Theorie“

DaF-Trainerin Uli Busch machte eine Auslandsfortbildung in einer Sprache, die sie noch kaum beherrscht, und sammelt wertvolle Erfahrungen.

weiter
© Adobe Stock | Fotofreundin

Hand in Hand mit den Partnerstädten

Volkshochschulen und Internationalisierung – wie passt das zusammen? Diese Frage stellte sich auch Silke Pfaller, als sie im Herbst 2017 die Leitung der Volkshochschule Ravensburg e.V. übernahm. Es war der Start für das Projekt TwinLearning.

weiter
© Silke Pfaller, VHS Ravensburg

„Fachlich wie persönlich eine Bereicherung“

Heike Stephan-Koblizek ist Fremdsprachendozentin an der Volkshochschule Fichtelgebirge. Mit Erasmus+ hat sie sich in Nordengland fortgebildet und viele neue Impulse für den Unterricht mit nach Hause gebracht.

weiter
© privat | Heike Stephan-Kobliczek

Lebenslang Lernen auf Englisch

Detlef Kullmann nutzt die Möglichkeiten von Erasmus+ und seinen Vorgängerprogrammen seit 2008. Von Aufenthalten in Exeter und Bath hat der Dozent und Trainer für Englisch und interkulturelle Kommunikation fachlich und persönlich stark profitiert.

weiter
© Detlef Kullmann

VHS digital

Karl Damke, Mitarbeiter der „Servicestelle Digitalisierung“ des Landesverbandes der Volkshochschulen Schleswig-Holstein in Kiel holt sich neue Impulse aus Dänemark für seinen Arbeitsalltag und Unterricht.

weiter
© Karl Damke

„Die ganzen Emotionen am eigenen Leib erfahren“

Lena Spiegelberg berichtet von ihrer Teilnahme an einem Training für interkulturelle Kompetenz in Island, das sich speziell an Bildungspersonal richtet, die mit Geflüchteten arbeiten.

weiter
© Lisa Spiegelberg

E-Learning für Volkshochschulen

Ein Sprachkursleiter auf Recherche in Schweden.

weiter
©Sven Hansen

„Es hat meine Arbeit sehr bereichert“

Andrea Dohmann bekam in Montpellier digitale Impulse für den Unterricht.

weiter
© Andrea Dohmann

Alphabetisierung: Ideen aus Dublin

Angelika Mede hat hilfreiche Tipps aus Irland mit nach Thüringen gebracht.

weiter

Wärmende Ideen für Europa

Was die VHS Selb aus Island, dem Land von Eis und Schnee, mitgebracht hat.

weiter
© VHS Selb

Europ@vhs

Was eine VHS-Sprachdozentin in England lernt, kommt auch zuhause gut an.

weiter
© Sonja Wegner

English and more

Ausschwärmen und Antworten finden: Die Bonner VHS reist zu europäischen Partnern.

weiter
© Donau VHS

Wirtschaft und Umwelt auf einer Stufe

Die Kreislaufwirtschaft basiert auf dem Gedanken, dass Wirtschaft und Umwelt in einer kreisförmigen Beziehung zueinander stehen. Wie können wir diese Beziehung nachhaltig gestalten? Mit dieser Frage befasst sich das Erasmus+-Projekt SCRECE.

weiter
© SCRCE

Abschlag zu einem besseren Leben

Einmal monatlich trainiert der Sportverein BSV Wassenberg mit jugendlichen Straftätern Soft- und Baseball. Mit dem Erasmus+-Projekt STEPS bekam der Verein die Gelegenheit, sich europaweit zu vernetzen.

weiter
© Alexandra Nowack-Dittmer

„Uns geht es vor allem um Teilhabe!“

Viele Gehörlose nutzen nach der schulischen Ausbildung nur noch selten Angebote der Weiter- und Erwachsenenbildung. Das Erasmus+-„Erwachsenenbildung in Gebärdensprachen“ will bis 2022 ein innovatives Bildungskonzept für gehörlose Erwachsene schaffen.

weiter
© Net-GEst ev

Begegnung auf Augenhöhe

Eine Erasmus+-Partnerschaft SmartyourHome unterstützt die Selbständigkeit älterer Menschen durch ein Online-Lernangebot für ein intelligentes Zuhause.

weiter
© Adobe Stock | Mediteraneo

Wo Integration auf fruchtbaren Boden trifft

Ein Ansatz, Migrantinnen und Migranten sowie geflüchtete Menschen zu integrieren, sind Gemeinschaftsgärten als Orte der Inklusion. Wie dies in der Praxis aussieht, zeigt die Partnerschaft UGAIN.

weiter
© Internationale Gärten e. V. Göttingen

Selbstständig mit Behinderung? Jetzt gibt‘s barrierefreie Tipps!

Den Zugang zu Informationen und Hilfen für Menschen mit Behinderungen, die sich selbstständig machen wollen, verbessern – das war das Ziel des Erasmus+- Projektes Disabled + Self Employed (DSE).

weiter
© Kopf Hand + Fuß gGmbH

Von politischen Zielen zu wirksamer Praxis

Wie können wir die Effizienz von Erwachsenbildung erhöhen? Das Projekt CREATE hat untersucht, was regionalen Akteuren bei der Konzeption und Umsetzung übergeordneter EU-Politik in konkrete Programme hilft und auf der CREATE-Plattform gesammelt.

weiter
© AEWB

Wie Integration nachhaltig gelingen kann

Die Erasmus+-Partnerschaft arbeitet mit Migrantinnen und Migranten. Entscheidend für den Erfolg sind dabei die Qualifizierung und Motivation der ehrenamtlichen Begleiterinnen und Begleiter, die immer öfter aus der so genannten Peer-Group stammen.

weiter
© ifa Akademie, Stuttgart

Tanzen und Turnen gegen Demenz

Demenzielle Erkrankungen nehmen europaweit zu. Die Erasmus+-Partnerschaft Actimentia entwickelt deshalb eine innovative E-Learning Plattform für Menschen mit Demenz und kognitiven Einschränkungen.

weiter
© Projektfoto | Ute Schulz

„Es funktioniert nur mit den Menschen – niemals über ihre Köpfe hinweg.“

Roma gründen Start-ups: Das Erasmus+-Projekt mit Beteiligung von Rumänien, Ungarn, Griechenland und Deutschland hat die ersten Existenzgründungskurse speziell für Roma entwickelt.

weiter
© Iosif Calin

Wenn Grammatik auf Mülltrennung trifft

Wie kann in Sprach- und Integrationskursen Zugewanderten ein umweltfreundlicher Lebensstil vermitteln werden? Die Strategische Partnerschaft „IN-Life“ zeigt wie es geht.

weiter
© rangizzz | stock.adobe.com

„Wenn wir uns kennenlernen, überwinden wir die Gräben.“

Hélène Sajons ist Europäerin durch und durch. Sie hat seit 2003 mit der VHS Olching in ganz Europa 19 Projekte in den Programmen Grundtvig und Erasmus+ durchgeführt.

weiter
© Sajons | VHS Olching

Gemeinsam raus aus der gesellschaftlichen Nische

Die Strategische Partnerschaft „Aufbau und Vernetzung von Stadtführungen in Gebärdensprache“ soll Gehörlosen die Teilhabe an kulturellen Angeboten ermöglichen, von denen sie oftmals ausgeschlossen sind.

weiter
© NA beim BIBB