Good Practice

Wie kann europäische Mobilität in der Erwachsenenbildung aussehen? Welche Auswirkungen hat sie auf die Teilnehmenden und auf die Einrichtungen? Schauen Sie selbst! Wir präsentieren Ihnen hier ausgewählte Mobilitätsprojekte, die als Anreiz dienen können, eigene Ideen in die Tat umzusetzen. 

 

Mobilitätsprojekte

Die EU-Kommission fördert im Rahmen des Programms Erasmus+  Mobilitätsprojekte für Bildungspersonal in der Erwachsenenbildung. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen ausgewählte Projekte als Beispiele guter Praxis aus dem Programm Erasmus+ und seinem Vorgänger, dem Programm für lebenslanges Lernen (PLL, 2007-2013) vor.


Drohnensteuerung per Tablet
© Claudia Graab
  • Projektlaufzeit 2016-2018
  • Good Practice
  • Thema: Digitale Bildung

Volkshochschulen sehen sich mit der wachsenden Herausforderung der Digitalisierung konfrontiert. Das Erasmus+ Mobilitätsprojekt "BLUE - Blended Learning Usability Experience" des Bayerischen Volkshochschulverbandes (bvv) ging gezielt darauf ein.


© Projektfoto
  • Projektlaufzeit 2016-2018 (Erasmus+)
  • Good Practice
  • Thema: Grundbildung

Grundbildung ist ein Thema, das in allen Bildungsbereichen relevant ist, einen besonderen Stellenwert jedoch in der Erwachsenenbildung einnimmt. Die Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB) in Trägerschaft des niedersächsischen Bundes für freie Erwachsenenbildung e.V. nutzte Impulse aus dem europäischen Projekt EuGin, um einerseits die Kompetenzen des Bildungspersonals zu stärken und andererseits die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der beteiligten Einrichtungen voranzubringen.


© Gabriele Tillmanns
  • Projektlaufzeit 2016-2018
  • Good Practice
  • Thema: Kulturelle Bildung

Musikkulturelle Bildung in Europa ist ein Thema, das in der Erwachsenenbildung in Deutschland einen Nischenbereich einnimmt. Durch das Erasmus+ Projekt wurde deutlich, wie unterschiedlich der Stellenwert musikkultureller Bildung in Europa ist und welche Chancen und Potenziale in diesem Thema enthalten sind.


© English at Work
  • Projektlaufzeit 2015-2017
  • Good Practice
  • Thema: Einsatz von E-Learning im Sprachkursangebot

Kompetenzverbesserung in der Durchführung von Online-Trainings, um bestmöglich auf die Wünsche von Lernenden im Sprachenbereich eingehen zu können war ein Ziel der Teilnehmenden im Projekt „Fit for European E-Training“. Während und nach den Fortbildungsaufenthalten sind Schulungsmaterialien entstanden, die als Open Educational Resources zur Verfügung gestellt werden.


© Kristin Adam
  • Projektlaufzeit 2016-2017
  • Good Practice
  • Thema: Inklusion

Im Rahmen des Erasmus+ Projektes sollten Ideen entstehen, wie Menschen mit Behinderungen, die in den Einrichtungen der Diakonie Mitteldeutschland leben und arbeiten, ihre Interessen vertreten und sich für mehr Selbstbestimmung einsetzen können.


© Heider
  • Projektlaufzeit 2016-2018
  • Good Practice
  • Thema: Lehren und Lernen von Sprachen optimieren 

Gemeinsame Interessen – individuelle Fortbildungen. Eine von vielen Möglichkeiten Bildungspersonal durch Beteiligung am Programm Erasmus+, Mobilität für Bildungspersonal in der Erwachsenenbildung, von Auslandsfortbildungen profitieren zu lassen.


Drei Frauen und ein Mann sitzen in einem rot gestrichenen Klassenzimmer.
©: VHS Chemnitz
  • Projektlaufzeit 2014-2016
  • Good Practice
  • Thema: Organisationale Qualitätsentwicklung durch Kompetenzerweiterung von Sprachlehrkräften

Die Volkshochschule Chemnitz verfolgt seit Jahren das Ziel, die Qualität der Erwachsenenbildung zu verbessern. Innerhalb dieses Prozesses spielt das Lernen in und von Europa eine enorme Rolle. Seit 2014 setzt die VHS auf Auslandsfortbildungen des Bildungspersonals. Im Fokus stehen neue Werkzeuge und Methoden für den Fremdsprachenunterricht.


Männer und Frauen sitzen im Kreis auf Stühlen und tauschen sich fröhlich aus
© Foto: VHS Selb
  • Projektlaufzeit 2014-2016
  • Good Practice
  • Thema: Sensibilisierung im Umgang mit benachteiligten Lernergruppen, Sensibilisierung und Prävention bei kulturell und rassistisch geprägten Konflikten sowie Vermittlung von Unterrichtsmethodik und -Didaktik

Lernangebote guter Qualität im Bereich der Erwachsenenbildung setzt kompetentes Bildungspersonal voraus. Dies weiß auch die VHS der Stadt Selb und setzt daher auf die Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vor dem Hintergrund, dass die Zusammensetzung der Teilnehmenden an VHS-Angeboten zunehmend internationaler wird, sind interkulturelle Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders stark gefragt. Mit ihrem Erasmus+-Projekt „VHS goes Europe“ stellt sich die VHS der Stadt Selb dieser Herausforderung.


© Institut für Internationale Kommunikation e.V.
  • Projektlaufzeit 2014-2015
  • Good Practice
  • Thematik: Digitalisierung und interkulturelles Lernen

Die Nutzung der digitalen Medien ist in allen Bildungsbereichen angekommen.  Ein moderner Unterricht erfordert immer mehr die Nutzung von White- oder Smartboards, den Einsatz von Tablets und Applikationen.


© NA beim BIBB
  • Projektlaufzeit: 2014-2015
  • Good Practice
  • Thema: Politische und gesellschaftliche Bildung

Das Projekt „Mobil und kreativ durch Europa“ setzte an den aktuellen Fortbildungsbedarfen des HochVier-Bildungspersonals an. Der gemeinnützige Verein HochVier - Gesellschaft für politische und interkulturelle Bildung e.V. arbeitet schwerpunktmäßig mit bildungsbenachteiligten und langzeitarbeitslosen Personen sowie Migrantinnen und Migranten, für die das Bildungspersonal des Vereins vielfältige Bildungsveranstaltungen anbieten.