Good Practice

Wie kann europäische Mobilität in der Erwachsenenbildung aussehen? Welche Auswirkungen hat sie auf die Teilnehmenden und auf die Einrichtungen? Schauen Sie selbst! Wir präsentieren Ihnen hier ausgewählte Mobilitätsprojekte, die als Anreiz dienen können, eigene Ideen in die Tat umzusetzen. 

 

Mobilitätsprojekte

Die EU-Kommission fördert im Rahmen des Programms Erasmus+  Mobilitätsprojekte für Bildungspersonal in der Erwachsenenbildung. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen ausgewählte Projekte als Beispiele guter Praxis aus dem Programm Erasmus+ und seinem Vorgänger, dem Programm für lebenslanges Lernen (PLL, 2007-2013) vor.

Männer und Frauen sitzen im Kreis auf Stühlen und tauschen sich fröhlich aus
© Foto: VHS Selb
  • 05.01.2017
  • Projektlaufzeit 2014-2016
  • Thema: Sensibilisierung im Umgang mit benachteiligten Lernergruppen, Sensibilisierung und Prävention bei kulturell und rassistisch geprägten Konflikten sowie Vermittlung von Unterrichtsmethodik und -Didaktik

Lernangebote guter Qualität im Bereich der Erwachsenenbildung setzt kompetentes Bildungspersonal voraus. Dies weiß auch die VHS der Stadt Selb und setzt daher auf die Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vor dem Hintergrund, dass die Zusammensetzung der Teilnehmenden an VHS-Angeboten zunehmend internationaler wird, sind interkulturelle Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders stark gefragt. Mit ihrem Erasmus+-Projekt "VHS goes Europe" stellt sich die VHS der Stadt Selb dieser Herausforderung.


© Institut für Internationale Kommunikation e.V.

  • 16.11.2016
  • Projektlaufzeit 2014-2015 (Erasmus+)
  • Thematik: Digitalisierung und interkulturelles Lernen

Die Nutzung der digitalen Medien ist in allen Bildungsbereichen angekommen.  Ein moderner Unterricht erfordert immer mehr die Nutzung von White- oder Smartboards, den Einsatz von Tablets und Applikationen.


© NA beim BIBB
  • 13.04.2016
  • Projektlaufzeit: 2014-2015 (Erasmus+)
  • Thema: Politische und gesellschaftliche Bildung

Das Projekt "Mobil und kreativ durch Europa" setzte an den aktuellen Fortbildungsbedarfen des HochVier-Bildungspersonals an. Der gemeinnützige Verein HochVier - Gesellschaft für politische und interkulturelle Bildung e.V. arbeitet schwerpunktmäßig mit bildungsbenachteiligten und langzeitarbeitslosen Personen sowie Migrantinnen und Migranten, für die das Bildungspersonal des Vereins vielfältige Bildungsveranstaltungen anbieten.


© Dr. Allmuth Bober
© Dr. Allmuth Bober
  • 02.10.2015
  • Projektlaufzeit: 2013 (PLL: Grundtvig)
  • Thema: Inklusion

Wie können digitale Medien Menschen mit Behinderung zu mehr Teilhabe an den Angeboten unserer Gesellschaft und zu mehr Eigenständigkeit verhelfen? Zu diesem Thema fand 2013 in Graz (Österreich) im Vorgängerprogramm von Erasmus+ eine Mobilitätsmaßnahme statt, um Menschen mit Lernschwierigkeiten für die Nutzung von iPads und Tablets zu sensibilisieren.


® Meike Nandico
® Meike Nandico
  • 30.06.2015
  • Projektlaufzeit: 2014-2015 (PLL: Grundtvig)
  • Thema: Inklusion

Meike Nandico, Sprachendozentin an verschiedenen Bildungseinrichtungen für Erwachsenenbildung in Berlin, war während ihrer zehnmonatigen Grundtvig Assistenz in einer Bildungseinrichtung in Palermo (Italien) tätig. Durch die konkrete Arbeit mit (Boots-)Flüchtlingen aus aller Welt konnte sie viele hilfreiche Anregungen mit nach Hause nehmen.