Bildungspolitische Maßnahmen

Im Fokus

Die Europäische Skills Agenda und die Nationale Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung in Deutschland

weiter

Europäische Zusammenarbeit

Zum Beitrag von Erasmus+

Grundbildung als ein zentrales Ziel im europäischen Programm

weiter

Netzwerke

Aktiv im Thema

Hier finden Sie nationale und europäische Netzwerke, die zum Thema Grundbildung von besonderem Interesse sind.

weiter

Good Practice

Ergebnisse

Wie können europäische Projekte zu Grundbildung aussehen? Wir stellen Ihnen ausgewählte Beispiele guter Praxis vor.

weiter


Grundbildung - Alphabetisierung und Basisbildung

Fast 70 Millionen Europäerinnen und Europäer können nicht richtig lesen und schreiben. Noch mehr Menschen fällt der souveräne Umgang im Alltag mit Zahlen oder mit moderner Informationstechnologie schwer. Auf dieser Themenseite bringen wir Ihnen das Thema Grundbildung im europäischen Kontext näher und Sie erfahren wie Sie Aktivitäten in der Berufs- und Erwachsenenbildung im Programm Erasmus+ gestalten können.

Vogelperspektive: Menschentraube bildet ein geöffnetes Buch
© Foto: Shutterstock /tai11

In Deutschland können rund 7,5 Millionen Erwachsene nur eingeschränkt oder überhaupt nicht lesen und schreiben. Sie gelten als funktionale Analphabeten. Doch auch die Fähigkeit zur politischen Meinungsbildung, der souveräne Umgang mit modernen Informationstechnologien sowie die allgemeine Handlungsfähigkeit in alltäglichen Situationen sind notwendige Basiskompetenzen, um den Anforderungen unserer komplexen Gesellschaft gerecht zu werden. Denn die Folgen mangelnder Basiskompetenzen sind Arbeitslosigkeit, Armut und soziale Ausgrenzung. Damit alle Menschen in Europa an der Gesellschaft teilhaben und sie mitgestalten können, benötigen sie Angebote, die ihnen die notwendige Grundbildung verschafft.

Was bedeutet Grundbildung?

"Grundbildung bezeichnet die Minimalvoraussetzungen an Wissensbeständen, Kenntnissen, Fertigkeiten, personalen und sozialen Kompetenzen, die für Orientierung und aktives Handeln in der Gesellschaft notwendig sind. Grundbildung hat zum Ziel, insbesondere bildungsbenachteiligten und lernungewohnten Menschen Lernen zu ermöglichen. Didaktik, Methodik und Organisation der Lernprozesse müssen den Bedürfnissen und Lernvoraussetzungen der Bezugsgruppe entsprechen. Grundbildung ist vom inhaltlichen Umfang her kein feststehend definierter Begriff, da gesellschaftliche Anforderungen und individuelle Lebenslagen steter Entwicklung unterliegen."

Lexikon sociologicos, Luchtermann Verlag

Grundbildung im Programm Erasmus+

Grundbildung im Sinne der NA beim BIBB wird verstanden als die Vermittlung grundlegender Fähigkeiten, die ein Mindestmaß an gesellschaftlicher und kultureller Teilhabe ermöglichen, insbesondere die Anwendung von Schriftsprachlichkeit im (beruflichen) Alltag. Es geht dabei nicht nur um Lesen und Schreiben; Grundbildung ist eingebettet in alltagsrelevante Themen, wie

  • gesundheitliche Bildung,
  • Rechnen und finanzielle Grundbildung,
  • politische Bildung,
  • Umgang mit neuen Medien,
  • Lernen lernen,
  • Sozialkompetenzen etc.

Zielgruppen

Die Zielgruppe ist in sich sehr heterogen. Informationen hierzu finden Sie in der Ausarbeitung der Fachgruppe „Zielgruppenanalyse“, die im Kontext eines Forschungsprojektes des BMBF gegründet wurde.